FC Basel ohne Bobadilla gegen Lausanne

Der FC Basel hat seinen Stürmer Raul Bobadilla wegen dessen Raser-Delikts für die Trainings vom Freitag und Samstag suspendiert. Auch zum Super-League-Heimspiel gegen Lausanne wird der FCB ohne den Argentinier antreten.

Video «Der FC Basel suspendiert Raul Bobadilla» abspielen

Der FC Basel suspendiert Raul Bobadilla

0:22 min, vom 26.7.2013

«Es ist ein schweres Delikt. Das können wir nicht tolerieren», sagte FCB-Präsident Bernhard Heusler an einer Pressekonferenz. Raul Bobadilla war am Mittwochnachmittag mit seinem Auto mit 111 statt den erlaubten 50 Stundenkilometern durch Seewen gefahren. Die Solothurner Kantonspolizei bestätigte entsprechende Medienberichte. Gegen den 26-jährigen Argentinier läuft ein juristisches Verfahren, der Führerschein wurde ihm abgenommen.

Trainings ohne Bobadilla

«Ein Profi hat nicht nur 90 Minuten das FCB-Leibchen an, sondern 24 Stunden am Tag», betonte Heusler. Als erste Massnahme wurde Bobadilla aus dem Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Für das Super-League-Heimspiel am Samstag gegen Lausanne steht er nicht im Aufgebot.