Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League FC Thun reicht 1 Punkt zur EL-Qualifikation

Thun und Zürich haben sich in der 33. Super-League-Runde 2:2 getrennt. Die Berner Oberländer konnten zweimal prompt auf einen Rückstand reagieren und mit dem Remis die Europa-League-Qualifikation sicherstellen.

Legende: Video Zusammenfassung Thun - Zürich abspielen. Laufzeit 04:50 Minuten.
Aus sportpanorama vom 17.05.2015.

Nach dem 3. Treffer auf Standard-Situation in diesem Spiel drohte den Thunern die 1. Heimniederlage in der Rückrunde und die erst 3. in der aktuellen Saison.

Doch Michael Siegfried konnte für seine Farben nochmals reagieren und erzielte mit einem satten Schuss in der 89. Minute den 2:2-Ausgleich. 233 Sekunden zuvor war der Jubel noch auf der anderen Seite aufgebrandet: Yassine Chikhaoui kam nach einem mit viel Drall ausgeführten Freistoss im Strafraum angebraust und düpierte Guillaume Faivre zum 2:1.

Ein Wechselbad der Gefühle

Damit erlebten die Stadtzürcher ein bitteres Déjà-vu. Denn schon in der 1. Hälfte hatte unmittelbar vor der Pause ein Führung von ihnen nur kurze Zeit Bestand. Dabei durchliefen die Gäste sogar während nur 92 Sekunden ein Wechselbad der Gefühle.

In der 40. Minute brachte Alain Nef mit seinem 2. Saisontor den FCZ in Front. Der 1,91-Meter-Mann schraubte sich nach einer Oliver-Buff-Ecke in die Höhe und köpfelte ein.

Doch nur etwas mehr als eine Zeigerumdrehung später war die schöne Ausgangslage schon wieder zunichte: Die Berner Oberländer glichen erneut nach einem Standard zum 1:1 aus. Fulvio Sulmoni brauchte am entfernten Pfosten nur noch den Fuss hinzuhalten. Dem Treffer haftet allerdings der Makel eines Abseits an.

Top-4-Platz auf sicher

Die Thuner verdienten sich mit dieser kämpferischen Leistung die Teilnahme an der Europa League. Denn weil gleichzeitig St. Gallen GC 0:2 unterlag, ist das aktuell drittklassierte Team von Trainer Urs Fischer nicht mehr aus den Top 4 zu verdrängen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Einschaltung, 17.05.2015, ab 14:06 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.