FCZ beisst sich an Mall die Zähne aus

Der FC Zürich ist in der 9. Super-League-Runde gegen Aarau trotz eines grossen Chancenplus' nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Der FCZ scheiterte im Letzigrund immer wieder am hervorragenden FCA-Goalie Joël Mall.

Video «Zusammenfassung Zürich - Aarau» abspielen

Zusammenfassung Zürich - Aarau («sportaktuell»)

4:06 min, vom 24.9.2014

Es war die wohl beste Saisonleistung von Joël Mall im Tor des FC Aarau. Immer wieder liess der 23-Jährige die FCZ-Spieler verzweifeln. Mall zeigte eine Handvoll erstklassiger Paraden und wirkte über die gesamten 90 Minuten sehr sicher.

Privat-Duell Mall - Schönbächler

Vor der Pause bekamen die 7212 Zuschauer im Letzigrund ein eigentliches Privat-Duell zwischen Mall und Marco Schönbächler zu sehen - stets mit dem besseren Ende für den Aargauer. Mall entschärfte in der 13., 27. und 35. Minute die vielversprechenden Abschlussversuche des FCZ-Flügels.

Auch nach der Pause war Mall bei einer Vielzahl von Zürcher Möglichkeiten gefordert. Die grösste Tat der Partie zeigte der Schlussmann in der 78. Minute, als er einen Schuss von Berat Djimsiti aus kürzester Distanz mirakulös auf der Linie klärte.

FCA selten gefährlich

Der von Trainer Sven Christ defensiv eingestellte FC Aarau konnte kaum einmal offensive Akzente setzen. Die beiden einzigen Möglichkeiten vergaben kurz vor und nach dem Wechsel Luca Radice nach einem Solo und Frano Mlinar mit einem Weitschuss.

Basel Tabellenführer

Durch das Unentschieden ist der FCZ nach dem ersten Viertel der Saison nicht mehr Leader. Neu liegen die Stadtzürcher einen Punkt hinter dem FC Basel auf Platz 2. Aarau belegt den 6. Zwischenrang.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 24.9.14, 22:00 Uhr