Fix: Der FC Basel erhält eine neue Führung

Am Freitagabend stimmten die Mitglieder des FC Basel an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung der Machtübergabe zu. Das Erfolgsduo mit Präsident Bernhard Heusler und Sportchef Georg Heitz ist im Sommer weg.

Beim FC Basel geht im Sommer eine äusserst erfolgreiche Ära zu Ende: Präsident Bernhard Heusler und Sportchef Georg Heitz treten ab. Die Stabübergabe wurde von den Mitgliedern des Klubs an einer ausserordentlichen Versammlung deutlich gutgeheissen.

Das sind die Namen und Funktionen der neuen FCB-Führung resp. des Verwaltungsrats der FC Basel 1893 AG:

  • Bernhard Burgener: Der Basler Medienunternehmer übernimmt 90,6 Prozent der FC Basel Holding AG und ist somit Besitzer und der neue starke Mann des FCB. Ob er auch Präsident des Vereins FC Basel 1893 (und somit Nachfolger von Heusler) wird, entscheidet sich am 9. Juni an der ordentlichen GV.
  • Marco Streller: Der langjährige FCB- und Nati-Spieler übernimmt an Stelle von Heitz das Amt des Sportchefs.
  • Alex Frei: Er ist bereits als Juniorentrainer beim FCB tätig und wird im Verwaltungsrat in einer strategischen Funktion tätig sein.
  • Massimo Ceccaroni: Die Klub-Legende arbeitet heute als Technischer Leiter im Nachwuchs. Er wird weiterhin für den Nachuwchs verantwortlich sein.
  • Martin Blaser: Marketingchef.

Der Wechsel in der Führung wird im Juni operativ und juristisch vollzogen. Heusler hatte das Präsidentenamt und die Aktienmehrheit 2012 von Gigi Oeri übernommen. Die neue – und unerfahrene – Führung tritt in grosse Fussstapfen und wird gefordert sein. Denn unter Heusler/Heitz...

  • ...ist Basel 7 Mal in Folge Schweizer Meister geworden. Der 8. Triumph ist nur noch Formsache.
  • ...wurde der Umsatz auf über 100 Millionen Schweizer Franken gesteigert.
  • ...erwirtschaftete der FCB im letzten Jahr einen Reingewinn von 29 Millionen Franken.
Video «Der neue starke Mann beim FCB: Burgener im «ECO»-Porträt von 2011» abspielen

Der neue starke Mann beim FCB: Burgener im «ECO»-Porträt von 2011

3:07 min, vom 7.4.2017

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 07.07.2017, 20:00 Uhr