Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball-News aus der Schweiz Nationalspielerin Calligaris mit Kreuzbandriss

Viola Calligaris
Legende: Im Pech Viola Calligaris. imago images

Frauen-Nati: Calligaris fällt mit Kreuzbandriss aus

Die Schweizer Nationalspielerin Viola Calligaris fällt für längere Zeit aus. Die 24-jährige Innenverteidigerin riss sich letzte Woche beim Abschlusstraining ihres Klubs Levante das Kreuzband am linken Knie. Mitte September hatte sich Calligaris bereits einmal verletzt. Die Innerschweizerin brach sich damals im EM-Qualifikationsspiel in Kroatien (1:1) das linke Handgelenk.

Luzern: Verfahren gegen Müller eingeleitet

Die Wutrede von FCL-Goalie Marius Müller unmittelbar nach der 1:2-Niederlage beim FC Lausanne-Sport bleibt nicht folgenlos. Der Keeper liess in einem SRF-Interview seinem Frust freien Lauf und kritisierte die Schiedsrichterleistungen in der Super League. Wie die Swiss Football League am Dienstagmorgen mitteilte, wurde gegen den 27-jährigen Deutschen vom Disziplinarrichter ein Verfahren eröffnet. Bis zum Abschluss dessen würden keine weiteren Auskünfte erteilt, hiess es weiter.

Video
Archiv: FCL-Goalie Müller teilt gegen die Schweizer Schiris aus
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen

Aarau: Zverotic hängt Schuhe an den Nagel

Aaraus Captain und Defensivspieler Elsad Zverotic (34) beendet im Sommer seine Karriere, wird aber weiter für den FC Aarau tätig sein, voraussichtlich als Scout. Zverotic spielt seit 2018 bei Aarau. Zuvor stand er in der Super League bei Luzern, den Young Boys und Sion unter Vertrag. Dazwischen verteidigte er zwei Jahre lang (2013 bis 2015) für Fulham in der englischen Premier League.

SRF zwei, Super League - Goool, 20.12.2020, 18:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Burri  (fbu2345)
    FCL Goali Müller. Wo er recht hat, hat er Recht
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Wahre Worte tun weh. Warum haben wir seit Jahren keine FIFA Schiris mehr? ich glaube weil die schweizer Schiris nur amateur oder halbprofis sind. die Kritik hat Für mich seine Berechtigung. Anstelle die Schiris endlich professionell auszubilden, eröffnet man lieber ein Verfahren um nix ändern zu müssen. Die Vereine geben so viel Geld aus für Spieler, die sollten endlich mehr Geld in die Schiriausbildung stecken müssen. Ich glaube aber, da wird sich in den nächsten Jahren nichts ändern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Livio Arfini  (arli)
    Wie heisst das Sprichwort doch so schön: Wenn man dem Hund auf den Schwanz tritt, so bellt er!!!
    Und Herr Wermelinger : Der Hinweis, dass die Schiedsrichter neben den Pfeifen noch arbeiten ist schon etwas in die Jahre gekommen! Also, bitte aufhören mit dem Gejammer und dafür Ziele setzen! Zum Beispiel:
    In zwei Jahren wollen wir mindestens 3 Schiedsrichter die international auf höchstem Niveau mindestens zwei Spiele geleitet haben!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen