Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - St. Gallen
Aus sportpanorama vom 30.11.2014.
abspielen
Inhalt

Super League Hoarau schiesst YB zum Sieg im Verfolgerduell

Die Young Boys sind zuhause im Stade de Suisse gegen den FC St. Gallen zu einem 4:2-Erfolg gekommen und haben die Ostschweizer in der Tabelle damit überholt. Matchwinner bei den Bernern war Guillaume Hoarau, der zweimal einnetzte.

Es bleibt dabei: Die Hauptstadt ist für St. Gallen ein schweres Pflaster. 9 Jahre liegt der letzte Auswärtssieg der Ostschweizer - noch im altehrwürdigen Wankdorf - zurück. Im Stade de Suisse konnte St. Gallen noch nie gewinnen.

YB-Torgarant Hoarau

Daran sollte sich auch am Sonntag nichts ändern. Guillaume Hoarau (48.) schoss YB just nach der Pause vom Elfmeterpunkt zum vorentscheidenden 3:2. St. Gallen-Captain Stéphane Besle hatte Raphaël Nuzzolo im Strafraum zu Fall gebracht und wurde mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen.

Hoarau, der erst seit Ende August im Kader der Berner figuriert, bewies einmal mehr, wie wichtig er für die Mannschaft von Uli Forte ist. Bereits vor dem spielentscheidenden Penalty-Treffer hatte der Franzose das zwischenzeitliche 1:1 besorgt. Gegen St. Gallen gelangen ihm wettbewerbsübergreifend die Tore 7 und 8 für die Stadtberner.

Nach 69 Minuten machte Renato Steffen mit dem 4:2 den Sack für die Gastgeber endgültig zu und brach jeglichen Widerstand der St. Galler.

St. Gallen in Mini-Krise

Zuvor waren diese in Bern nicht chancenlos geblieben und konnten sogar am ersten Sieg seit 2005 gegen YB schnuppern. Marco Aratore (8.) mit einem schönen Schlenzer und Yannis Tafer (37.) mit einem «Sonntagsschuss» von der Strafraumgrenze hatten die Mannschaft von Jeff Saibene zweimal in Führung gebracht. Matchwinner Hoarau (16.) und Milan Vilotic (44.) glichen das Skore für YB aber jeweils nach einem Eckball von Steffen wieder aus.

Der FCSG verpasste es mit der Niederlage in Bern, sich aus seiner Mini-Krise (0:3 gegen GC, 3:3 gegen Vaduz) zu befreien. In der Tabelle mussten sie den 3. Platz an die Young Boys abgeben und liegen nun 1 Zähler hinter den Hauptstädtern zurück.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 30.11.14, 16:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von YB forever , Wankdorf
    Verfrühte Euphorie ist fehl am Platz. Aber gefreut hat das Spiel im Grossen und Ganzen schon. Die Innenverteidigung hat immer noch Anlaufschwierigkeiten. Das Mittelfeld erhielt teilweise zu wenig Unterstützung von den Aussenverteidigern und konnte in der ersten Hälfte die Räume nicht immer eng genug machen, was prompt zu den beiden Gegentreffern führte. Es ist schon noch Luft nach oben, aber freuen wir uns über das, was wir haben. Hopp YB!
  • Kommentar von claudio küng , stans
    Winnermentalität und YB? Das passt in etwa so gut zusammen wie Apfelstrudel und Mayonnaise!
  • Kommentar von Yb fan , Bern
    Super leistung Yb hats verdient 1. platz reicht etwa nicht aber vieleicht 2.? Hopp yb