Zum Inhalt springen

Header

Video
Wegen Abseits-Treffern: Luzern verliert weiter
Aus sportaktuell vom 27.02.2016.
abspielen
Inhalt

Super League Irreguläres Tor bringt Sion auf die Siegesstrasse

Dem FC Sion ist die Hauptprobe für den Cup-Halbfinal am Mittwoch gegen den FCZ optimal geglückt. Die Walliser besiegten im Tourbillon Luzern mit 3:1. Zu reden gaben die beiden Gekas-Treffer.

Das Schiedsrichter-Trio um Sascha Amhof verbrachte einen unglücklichen Abend. Das wegweisende 1:0 der Sittener in der 7. Minute war ein klarer Offside-Treffer. Nach dem Schuss von Ebenezer Assifuah fand der Ball via dem Kopf des am Boden liegenden Theofanis Gekas den Weg ins Tor.

Das runde Leder fliegt ins Tor. Der Treffer hätte aber nicht zählen dürfen, weil Gekas (vorne) den Ball noch berührt hatte.
Legende: Staunende Blicke Das Leder fliegt ins Tor. Der Treffer hätte aber nicht zählen dürfen, weil Gekas (vorne) den Ball noch berührt hatte. Keystone

Das Problem: Gekas befand sich klar im Offside. Offenbar war den Unparteiischen entgangen, dass der Grieche den Ball noch berührte. Ebenfalls zu reden gab Gekas' 3:0 in der 65. Minute. Der Stürmer stand auch bei seinem 2. SL-Treffer im Abseits. Dieses Mal aber nur hauchdünn und für den Linienrichter schwer zu sehen.

Zibung hält Carlitos' Penalty

Zwischen diesen beiden umstrittenen Toren traf Assifuah zum zwischenzeitlichen 2:0. Tomislav Puljic konnte für die enttäuschenden Innerschweizer nur noch verkürzen. Sion leistete sich in der 1. Halbzeit gar den Luxus, einen Penalty zu verschiessen. Carlitos scheiterte an Goalie David Zibung.

FCL-Krise verschärft sich

Während Sion zumindest vorübergehend auf Platz 4 klettert, spitzt sich die Lage des FCL weiter zu. Das Team von Markus Babbel verlor auch das 4. Super-League-Spiel im neuen Jahr und fällt in der Tabelle immer weiter zurück. Immerhin ist man noch im Cup vertreten: Am Mittwoch steht zuhause gegen Lugano der Halbfinal auf dem Programm. Sion empfängt im anderen Halbfinal den FCZ.

Sendebezug: Radio SRF 1, Live-Einschaltung, 27.2.16, 19:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Dobmann , Wetzikon
    Das pass das die Babelitruppe ein Verteidiger braucht um ein Tor zu machen. Mitellschweiz=Mittel mass kläglich, kläglich.
    1. Antwort von Stefan Meier , Luzern
      Hat wohl eher damit zu tun, dass die Luzerner Offensive sich zuerst noch finden muss. Schliesslich hat man mit Freuler und Lezcano die besten Torschützen und Passgeber verloren. Neumayr, Schneuwly II und Frey brauchen hald noch etwas Zeit..
  • Kommentar von H.R. Leu-Sarasin , Zuoz
    Wen wundert's! Seit dem Rausschmiss von Fringer geht gar nichts mehr.
  • Kommentar von Simon , Basel
    Schon das zweite Mal nach Basel-GC, dass dieser Amhof ein Spiel verpfeift. Er scheint in der Super League überfordert und sollte im Amateurfussball eingesetzt werden!
    1. Antwort von Adrian , Basel
      So en Quatsch! Amhof ist einer de besten der Liga! Aber vermutlich sehen sie nicht so viel Fussball...
    2. Antwort von Gian , Schwamendingen
      Einer der Besten der Liga sagst du? Na das zeigt wohl deutlich wie stark die Schiedsrichter in der Schweiz sind.