Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Janjatovic beendet St. Gallens Niederlagen-Serie

Der FC St. Gallen hat dank eines Last-Minute-Treffers von Dejan Janjatovic den FC Thun in der 34. Super-League-Runde mit 2:1 bezwungen. Für die Ostschweizer ist es der erste Sieg nach zuletzt 5 Niederlagen in Serie.

Legende: Video Spielbericht St. Gallen-Thun abspielen. Laufzeit 05:49 Minuten.
Aus sportlive vom 20.05.2015.

Mit dem Schlusspfiff hatten sich die Fans des FC St. Gallen dank Dejan Janjatovic doch noch mit ihrer Mannschaft versöhnt.

Der Deutsche nahm sich in der 93. Minute ein Herz und knallte die Kugel aus 18 Metern in die Maschen und seine Farben womöglich in Richtung Europa.

St. Galler Fanboykott

Zuvor hatten die Fans der «Espen» ihren Unmut mit einem Stimmungsboykott in den ersten 15 Minuten kund getan. Beinahe wurden die Supporter in ihrem Frust bestätigt, als Thuns Gaëtan Karlen in der 14. Minute die Latte traf.

Doch das Team von Jeff Saibene war offensichtlich auf Wiedergutmachung aus. Goran Karanovic scheiterte in der 32. Minute knapp an Thun-Keeper Guillaume Faivre per Kopf. Nur 2 Minuten später wurde der Stürmer von Fulvio Sulmoni im Strafraum von den Beinen geholt. Yannis Tafer blieb cool und verwandelte den Penalty.

Heisse Schlussphase

Thun, welches nach der geschafften Europa-League-Qualifikation vom Wochenende die Saison locker ausklingen lassen kann, steckte aber nicht auf. Die Berner Oberländer kreierten sich Chancen und kamen in der 67. Minute durch Marco Rojas zum Ausgleich. Der Neuseeländer profitierte dabei von einer unglücklichen Abwehr von St. Gallen-Verteidiger Stéphane Besle.

Besle gehörte auch 20 Minuten später zu den Protagonisten als er mit Gelb-Rot vom Platz flog. Thuns Agressivleader Dennis Hediger tat es ihm in der 90. Minute gleich.

Janjatovics Last-Minute-Treffer setzte der turbulenten Schlussphase die Krönung auf und erhellte wohl auch die Gemüter der St. Galler Fans. Nach dem Sieg stehen die Ostschweizer auf Platz 5 in der Tabelle und können wieder in Richtung Europa League schielen.

Sendebezug: Radio SRF 3, regelmässige Einschaltungen, 20.05.15, 20:03 Uhr.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabian Tanner, St.Gallen
    Begündung? Der FCSG ist zweimal in Serie abgestiegen, und jedesmal haben sie es aufs neue Bewiesen, dass sie in die RSL gehören, trotz einigen schwachen Leistungen in der Rückrunde gehören die in die oberste Liga. Und die schwachen Leistungen des FcL in der Vor.- und zum Teil auch in der Rückrunde sind schon vergessen gegangen oder was?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von P.Eigenmann, KT.ST.Gallen
      Lieber Fabian Tanner aus ST.GALLEN sie sprechen mir aus dem Herzen vielen Herzlichen Dank für ihr KOMMENTAR ich wünsche ihnen schöne Pfigsten was meinen sie zu den Kommentaren aus Luzern????ich finde sie einfach daneben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von hugo meier, luzern
    St Gallen gehört eine liga tiefer nicht aarau oder vaduz
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von P.Eigenmann, KT.ST.gallen
      Lieber Herr Hugo Meier Hätten sie sicher Lieber aber ich weis nicht was ihr LUZERER gegen den FC.ST.GALLEN habt und hört doch mal auf wir haben ja auch nichts gegen euch LUZERNER!!!!!!!!!!??????
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von P.Eigenmann, KT.ST.Gallen
    So jetzt Herr Liam Simion aus EBIKON LU sie sind Gestern so Gross über den FC. ST.GALLEN hergezogen das sollte man nie über einen andern CLUB machen den Hochmut kommt vor dem Untergang sie haben mich mit ihrem Kommentar mitten in ein FCSG HERZ getroffen!!!??? und Noch was gebe ich innen mit ziehen sie nie mehr so über eine Andern CLUB her schauen sie lieber auf ihren eigenen FCL ich Habe nämlich überhaupt nichts gegen diesen CLUB das sollten sie aus EBIKON noch Wissen!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen