Janjatovics Knaller ist das «Tor der Rückrunde»

Die User haben entschieden: Dejan Janjatovics 1:0 gegen die Grasshoppers am zweitletzten Spieltag der Super League ist das schönste Tor der Rückrunde. Der deutsch-serbische Mittelfeldspieler des FC St. Gallen erhielt 23 % aller Stimmen.

Es war eines der letzten der 245 Rückrunden-Tore. Janjatovic fasste sich im Spiel gegen GC in der 8. Minute aus 19 Metern ein Herz und traf herrlich in die rechte obere Torecke.

Der Mann für schöne Tore

Es war dies erst das 2. Saisontor des 21-Jährigen. Den anderen Treffer hatte er in der 5. Runde in Luzern erzielt. Und auch damals verzückte Janjatovic die FCSG-Fans mit einem Gewaltschuss aus 20 Metern unter die Torlatte.

Für seinen Treffer gegen GC erhielt der Mittelfeldspieler stolze 23 % aller User-Stimmen. Damit ging der Sieg klar an Janjatovic. Mit 18 % belegt Alex Frei mit seinem Freistoss-Tor im Abschiedsspiel gegen Zürich Rang 2. Den 3. Platz sicherte sich Elsad Zverotic von den Young Boys (11 %) hauchdünn vor Marco Streller und Léo Itaperuna (je 10%).

Filigrane Variante siegte in Vorrunde

In der Rückrunde entschieden sich die User also für einen Weitschuss. Als schönstes Tor der Vorrunde wurde im November letzten Jahres übrigens der «Hacken-Treffer» von Thuns Marco Schneuwly gewählt.

Video «Marco Schneuwly (Thun) trifft im Spiel gegen Servette.» abspielen

Sieger in der Vorrunde: Thuns Marco Schneuwly gegen Servette

0:25 min, vom 28.11.2012