Zum Inhalt springen

Header

Alhassane Keita schaut betrübt.
Legende: Verlässt St. Gallen Alhassane Keita wechselt in die USA. EQ Images
Inhalt

Super League Keita verlässt den FC St. Gallen

Alhassane Keita und der FC St. Gallen gehen getrennte Wege: Der Guineer und die Ostschweizer haben das Vertragsverhältnis vorzeitig aufgelöst.

Alhassane Keita stiess 2013 zum FCSG und lief in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend 28 Mal für die Espen auf (4 Tore). Die aktuelle Meisterschaft verbrachte er bei der 2. Mannschaft.

Trotz eines bis Sommer 2015 laufenden Vertrags verlässt der 31-jährige Guineer die Ostschweiz vorzeitig und schliesst sich ab Januar dem amerikanischen Profiklub Jacksonville Armada an.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco , Spiez
    War letztlich für beide "Parteien" nicht das Gewünschte. Keita war für die Super-League nicht mehr in dieser Form wie beim letzten Mal. Jetzt im "Winter seiner Karriere" wird es wohl Amerika und/oder Asien werden um noch "auszuplempern".
    1. Antwort von E.T. Bühlmann , Gossau
      Seit dem letzten mal hat in der Schweiz auch die Rassendiskriminierung, sprich Ausländerfeindlichkeit im Stadion und ev. im Team, zu genommen. Schon beim ersten Einsatz muss daher ein Ausländer mit schwarzer Farbe überzeugen.
    2. Antwort von kilian , xy
      Herr E.T. jetzt übertreiben sie mal nicht... Keita ist ein routinier, von dem kann man schon was erwarten, und im fussball ist es generell so, der trainer wählt den besten, ausser junge spieler bekommen einen bonus, aber keita ist das nicht mehr