Zum Inhalt springen

Header

Gennaro Gattuso (l.) und Kyle Lafferty werden in Palermo erneut zusammenarbeiten.
Legende: Wieder vereint Gennaro Gattuso (l.) und Kyle Lafferty werden in Palermo erneut zusammenarbeiten. Key
Inhalt

Super League Lafferty folgt Gattuso nach Palermo - Israeli zum FCZ

Der nordirische Stürmer Kyle Lafferty (25) folgt Trainer Gennaro Gattuso von Sion zu Serie-A-Absteiger Palermo. Und: Der FC Zürich verpflichtet den israelischen Mittelfeldspieler Avi Rikan.

Palermo lässt sich die Dienste von Lafferty angeblich 3,25 Millionen Franken kosten. Für die Walliser erzielte der Stürmer in seiner einzigen Saison in 25 Partien 5 Treffer erzielt. «Er ist ein Spieler, der mich an Luca Toni erinnert», schwärmte Palermo-Präsident Maurizio Zamparini in einem Interview mit dem italienischen Radiosender Radio Radio.

Video
Laffertys ausgefallener Torjubel gegen Servette
Aus Sport-Clip vom 18.11.2012.
abspielen

Israelischer Mittelfeldspieler für FCZ

Der FC Zürich hat von Beitar Jerusalem den israelischen Internationalen Avi Rikan verpflichtet. Der 24-jährige Mittelfeldspieler erhält einen Dreijahresvertrag. In der vergangenen Saison schoss Rikan für den Absteiger aus der höchsten israelischen Liga 3 Tore. Rikan ist der zweite Zuzug des FCZ in dieser Sommerpause nach Stürmer Franck Etoundi von St. Gallen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Ebersold , Graz
    :-) Vielleicht spielt demnächst der ganze FC Sion anderswo. Dass der CC überhaupt noch Mitarbeiter findet...(?). Aber in Österrääich läuft´s auch nicht anders.