Zum Inhalt springen

Header

Video
Thun - Lugano
Aus Sport-Clip vom 16.12.2017.
abspielen
Inhalt

Super League Lugano bezwingt Thun im Kellerduell

Der FC Lugano hat gegen Thun einen wichtigen 2:0-Auswärtssieg eingefahren. Die Tessiner überholen damit die Berner Oberländer in der Tabelle.

  • Alles zur Partie St. Gallen - Sion lesen Sie hier.

Pierluigi Tami musste in der Halbzeitpause im Berner Oberland wohl die richtigen Worte gefunden haben. War Lugano vor dem Pausentee noch klar unterlegen, rissen die Gäste aus dem Tessin nach Wiederanpfiff das Spiel an sich.

Video
Die Elfmeter-Szene mit Ferreira und Bottani
Aus Sport-Clip vom 16.12.2017.
abspielen

Den Lohn für die Leistungssteigerung ernteten die Tessiner in der 58. Minute: Carlinhos jr. lenkte eine Flanke von Davide Mariani per Volley unhaltbar ins Tor. Wenige Minuten zuvor hatte Schiedsrichter Lionel Tschudi Nelson Ferreiras Vergehen an Mattia Bottani fälschlicherweise nicht als elfmeterwürdig gewertet.

Für den 2:0-Schlussstand sorgte Alexander Gerndt unmittelbar vor dem Schlusspfiff mit einer feinen Einzelleistung.

Enttäuschende Thuner

Die Thuner ihrerseits hatten es vor der Pause verpasst, in Führung zu gehen:

  • 20. Minute: Moreno Costanzo zirkelt einen Freistoss aus knapp 18 Metern an die Querlatte.
  • 32. Minute: Simone Rapp scheitert aus kurzer Distanz an Davide Da Costa. Fabio Daprela verhindert darauf mit einer Grätsche den Nachschuss.
EIn Zweikampf um den Ball.
Legende: Nicht zu halten Lugano lässt Thun hinter sich. Keystone

Lugano überholt Thun

Mit dem Sieg zum Jahresabschluss gelingt Lugano mindestens bis morgen Sonntag der Sprung auf Platz 7. Thun dagegen fällt auf Rang 8 zurück.

Sendebezug: Radio SRF 1, 16.12.2017, 21:00 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Das Resultat ist ein unumstößlicher Fakt. Das gesamte Spiel würde wohl am Ende eher auf ein Unentschieden hindeuten. Hätte, wäre wenn...!
  • Kommentar von Kavithan Baskaran  (Kiwi05)
    Das war für mich das Duell der zwei Wundertüten dieser Liga
    1. Antwort von Andreas Hauser  (Rainion)
      Ich weiss beim besten Willen nicht was Sie mit diesem Kommentar aussagen möchten. Man vergisst zu schnell, wie stark die Rückrunde der Luganesi in der letzten Saison war. Klar ist der Abgang von wichtigen Spielern (z. B Alioski) nicht spurlos an den Tessinern vorbeigegangen und die Gefahr, weöche von Alioski ausging vermisst man in dieser Saison, dennoch sollte man nicht vergessen dass Lugano noch in der Europaleauge war. Ich traue den Luganesi eine ähnliche Rückrunde zu wie im letzten Jahr.