Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Möglicher YB-Goalie gegen FCB Ammeter: 16 Monate weg vom Fenster und plötzlich im Fokus

YB muss im Topspiel gegen Basel auf sein angestammtes Goalie-Duo verzichten. Davon profitieren könnte Nicholas Ammeter.

Nicholas Ammeter und Fabian Lustenberger beim Spiel gegen Sion.
Legende: Unterstützung vom Captain Nicholas Ammeter und Fabian Lustenberger beim Spiel gegen Sion. Freshfocus

So klein die Verletzungssorgen aktuell beim Leader FC Zürich sind, so gross sind sie beim amtierenden Meister. Nicht weniger als 10 Spieler – darunter 4 Schweizer Internationale – stehen YB-Trainer David Wagner für den bevorstehenden Hinrunden-Endspurt in der Super League nicht zur Verfügung.

Zu den Abwesenden gehören auch die Nummern 1 und 2 im Berner Tor. Stammgoalie David von Ballmoos ist schon seit Ende Oktober mit einer Schulterverletzung ausser Gefecht gesetzt, sein Ersatz Guillaume Faivre zog sich beim 4:3-Sieg gegen Sion am vergangenen Wochenende eine Wadenblessur zu.

Video
Archiv: YB vom 0:2 zum 4:3 gegen Sion
Aus Super League – Goool vom 12.12.2021.
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 26 Sekunden.

Da stellt sich die Frage: Wer soll das YB-Gehäuse am Mittwochabend im Topspiel gegen den FC Basel hüten?

Wagner hat zwei Optionen

In der Goalie-Hierarchie der Berner kommt nach Von Ballmoos und Faivre Leandro Zbinden. Der 19-Jährige amtete seit dem Ausfall der Nummer 1 als Backup für die Nummer 2. Für die 1. Mannschaft von YB absolvierte Zbinden noch keine einzige Pflichtspiel-Minute. Spielpraxis holte sich der schweizerisch-brasilianische Doppelbürger im YB-Nachwuchs in der Promotion League, wo er in dieser Saison bei 9 Einsätzen steht.

Die zweite Option von Wagner auf der Torwart-Position heisst Nicholas Ammeter. Der 21-Jährige wurde Ende November von Challenge-Ligist Aarau ausgeliehen. Ammeter scheint gegenüber Zbinden die leicht besseren Karten zu haben, zumal er es war, der am Sonntag eingewechselt wurde, als für Faivre in den Schlussminuten verletzungsbedingt Schluss war.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie das Topspiel der Super League zwischen YB und Basel am Mittwoch ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Fast eineinhalb Jahre ohne Einsatz

Für Ammeter wäre es eine Chance, sich auf der grösstmöglichen Bühne im Schweizer Klubfussball zu zeigen und seine Karriere neu zu lancieren. Denn hinter dem Schweizer Junioren-Internationalen liegt eine schwierige Zeit. Auf die Saison 2020/21 verlor Ammeter bei Aarau seinen Stammplatz, nachdem er in der Spielzeit zuvor keine einzige Meisterschaftsminute verpasst hatte. Von 100 auf 0 sozusagen, denn in der letzten Saison absolvierte der in New York geborene Schlussmann nicht ein einziges Pflichtspiel.

Auch in der laufenden Saison verbesserte sich die Situation von Ammeter nicht. In Aarau kam der 21-Jährige weiter nicht an Stammgoalie Simon Enzler vorbei, einzig im Schweizer Cup durfte er einmal ran. Mitte September der nächste Rückschlag: Handbruch, von vielen Sportverletzungen wohl eine der undankbarsten für einen Goalie.

Video
FCB-Goalie Lindner über Ammeter
Aus Sport-Clip vom 15.12.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 45 Sekunden.

Neue Chance, neues Glück?

Weil der Heilungsprozess schnell voranschritt, kehrte Ammeter früher als erwartet auf den Platz zurück. Es folgten die Leihe zu YB und erste Einsätze für die U21 in der Promotion League, ehe Ammeter am Sonntag erstmals Super-League-Luft schnuppern durfte.

Für YB mögen die Verletzungssorgen im Allgemeinen und die Ausfälle auf der Goalie-Position im Speziellen ein Fluch sein. Für Ammeter könnten sie – aus opportunistischer Sicht – ein Segen sein.

SRF zwei, Super League – Goool, 12.12.2021, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Siffert  (Pedro Ez)
    Echt beschämend was die fcb Anhänger in Bern Bhf veranstalten. Die sind nicht normal. Kommt dazu, dass sie einfach tun können wie und was sie wollen. Befrämdend! Ich verstehs echt nicht (mehr)...
  • Kommentar von Er Meio  (ermeio)
    Abdullah Laidani fehlt mir in diesem Bericht, ist er auch verletzt? Falls nein würde ich klar ihm die Chance geben!
    Hopp YB!
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Er Meio Gemäss unserem Wissensstand gehört Laidani derzeit nicht mehr dem A-Kader von YB an. Sportliche Grüsse
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Laidani ist wieder im U21 Kader.
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    .... nicht nur ein "Segen", sondern eine Riesenchance die wohl nicht so schnell wieder kommt. Sollten die Basler punkten (wovon ich nicht ausgehe), liegt's wohl kaum "nur" am Torhüter, da stehen noch 10 andere "Mannstöggeli" auf'm Platz.....;-))