Nach furiosem Ende: Kein Sieger bei der Cupfinal-Hauptprobe

Eine Woche vor dem Cup-Showdown in Genf trennen sich Basel und Sion in der Super League 2:2 unentschieden. Constant sichert den Wallisern in letzter Sekunde einen Punkt.

Video «Zusammenfassung Basel - Sion» abspielen

Zusammenfassung Basel - Sion

2:43 min, vom 18.5.2017

Beim Stand von 1:1 kurz vor Schluss deutete nichts auf eine furiose Schlussphase hin, doch dann überschlugen sich die Ereignisse.

  • 88. Minute: Xhaka lanciert Doumbia mit einem Pass über 20 Meter, der Ivorer trifft doch noch zum vermeintlichen Basler Sieg
  • 96. Minute: Im FCB-Sechzehner geht Constant nach einer Flanke komplett vergessen, Sion erzielt doch noch den Ausgleich.

Die Nachlässigkeit nach dem Titel

Für Basel ist es nach Remis gegen Lugano und Thun bereits das dritte Unentschieden in Serie. Im Tessin gab der FCB dabei eine 2-Tore-Führung preis, gegen die Berner Oberländer fiel der Ausgleichstreffer identisch wie nun gegen Sion mit dem Schlusspfiff.

Tapfere Walliser

Auch gegen die Sittener erspielte sich der Meister zweimal eine Führung. Janko traf in der 33. Minute nach schöner Vorlage von Calla zum 1:0. Nur 6 Minuten später zappelte der Ball jedoch im Netz hinter Basel-Goalie Vaclik. Akolo schloss eine gekonnte Kombination über Bia und Konaté zum erstmaligen Ausgleich ab.

Constants Last-Minute-Tor für Sion

0:27 min, vom 18.5.2017

Europa zum Greifen nah

Trotz dem späten 2:1 durch Doumbia steckte Sion nicht auf und wurde kurz vor dem Schlusspfiff belohnt. Innenverteidiger Ricardo lenkte eine Flanke genau auf Constant weiter, der Vaclik zum finalen 2:2 bezwang.

Dank dem Punktgewinn hat Sion neu 6 Punkte Vorsprung auf den fünfplatzierten FC Luzern. Die Qualifikation für die Europa League ist für die Walliser somit zum Greifen nahe. Zudem steht am 25. Mai der Cupfinal an. Gegner in Genf wird ebenfalls der FC Basel sein.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.05.2017, 20:10 Uhr