Neuer Stürmer für FCSG - 4 Spiele Sperre für Banana

Der FC St. Gallen ist auf seiner Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden. Von Wisla Krakau verpflichteten die Ostschweizer Daniel Sikorski. Und: Lausannes Verteidiger Yaya Banana ist für seine Tätlichkeit im Spiel gegen den FC Zürich für 4 Spiele gesperrt worden.

Daniel Sikorski stürmt neu in der Ostschweiz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neu beim FCSG Daniel Sikorski stürmt neu in der Ostschweiz. zvg

Daniel Sikorski unterschrieb beim FC St. Gallen einen Zweijahresvertrag. Der 25-Jährige war zuletzt vereinslos, nachdem es mit seinem letzten Klub Wisla Krakau (Pol) zu keiner neuen Einigung gekommen war.

«Er ist ein technisch sehr gut ausgebildeter Stürmer. Er hat bei uns die Chance, seine Karriere noch einmal zu forcieren», freut sich FCSG-Sportchef Heinz Peischl über den Neuzugang. Der ehemalige Bayern-Nachwuchsspieler Sikorski besitzt sowohl die österreichische als auch die polnische Staatsbürgerschaft. Für die Europa League ist er nicht spielberechtigt.

4 Spiele Sperre für Banana

Yaya Banana ist von der Swiss Football League für 4 Spiele gesperrt worden. Der Lausanne-Verteidiger hatte am Wochenende FCZ-Verteidiger Alain Nef vor einem Eckball in der 80. Minute den Ellbogen ins Gesicht gerammt und war gleich bei seinem ersten Einsatz für Lausanne des Feldes verwiesen worden.

Video «Bananas Tätlichkeit gegen Nef («sportpanorama»)» abspielen

Bananas Tätlichkeit gegen Nef («sportpanorama»)

0:12 min, aus sportpanorama vom 22.9.2013