Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Vaduz - Zürich
Aus Sport-Clip vom 24.10.2020.
abspielen
Inhalt

Neuer Trainer, neues Glück 4:1-Erfolg in Vaduz – FCZ setzt siegloser Serie ein Ende

Die Arme in den Himmel gestreckt, ein Strahlen im Gesicht, eine Gratulation an den Mitspieler – geschlagene 112 Tage mussten die Spieler des FC Zürich auf diese Freudenmomente warten.

Video
Kurze Zusammenfassung Vaduz - Zürich
Aus Sport-Clip vom 24.10.2020.
abspielen

Der 4:1-Sieg im «Ländle» war der erste seit dem 4. Juli (2:0 gegen Servette) und er war hochverdient. Bei Massimo Rizzos Premiere als Interimstrainer legten seine Spieler den Grundstein zum Befreiungsschlag zu Beginn und zum Ende der 1. Halbzeit:

  • 6. Minute: Benjamin Kololli schlägt einen Corner ins Zentrum, wo Lasse Sobiech das Kopfballduell gegen Yannick Schmid für sich entscheidet und einnickt.
  • 41. Minute: FCZ-Neuzugang Ousmane Doumbia luchst Boris Prokopic den Ball ab und lanciert damit den Konter. Antonio Marchesano bedient in der Mitte Aiyegun Tosin, der flach einschiesst.

Ohne Panik nach Anschlusstreffer

Auch nach der Pause kontrollierten die Zürcher das Geschehen auf dem Feld, konnten in der 74. Minute durch Assan Ceesay auf 3:0 erhöhen (68.), ehe Vaduz mit Joel Schmieds Anschlusstreffer zum 1:3 (73.) die Hoffnung des Aufsteigers etwas befeuerte.

Vor einem Monat hätte sich der FCZ vielleicht noch die Butter vom Brot nehmen lassen. An diesem Samstagabend aber folgte stattdessen die umgehende Antwort: Der erst 16-jährige Wilfried Gnonto zog aus der Distanz ab, sein Schuss wurde von Blaz Kramer noch unhaltbar zum 4:1 abgelenkt.

1. Sieg im 1. Spiel – und dazu noch eine grauenvolle Serie beendet: Das Debut von Trainer Massimo Rizzo war ein voller Erfolg.

Radio SRF 1, Bulletin von 19:00 Uhr, 24.10.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Warum muss man immer gegen Yb schiessen? Ist denn das wirklich notwendig? Ja ich schiesse auch gegen Basel, gebe ich offen zu!
    Ja ich schreibe auch ab und zu Mist! Yb ist internationall als einziges Team der Schweiz noch dabei und das sollte man feiern. Ja sie spielten nicht gut genug am Donnerstag, aber sie sind auch noch in der Findungsphase! Das wird schon noch werden, keine Angst liebe Zürcher!!@ Epprecht & Gebauer: Freut euch doch einfach am Sieg eures Fcz!
    Liebi Grüss vo Bärn nach Züri
    1. Antwort von Ruedi Flückiger  (oldlegumes)
      Wie man in den Wald ruft.....
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Wer sich als Spitzenclub und Ligakrösus sieht, muss mit dummen Sprüchen umgehen können. Vor allem dann wenn der Trainer dieses "Spitzenclubs" die Frechheit besitzt sein Team für eine schlechte Leistung zu loben. Was Waebers Kommentar anbelangt, der ist einfach nur armselig.
    3. Antwort von Lilian Albis  (L.A.)
      Die zwei schiessen nicht gegen YB, sie sind nur chli sensibel was den FCZ (auch mein Club!) angeht, und vertragen halt das ironische Witzchen von Waeber nicht, welches mich wiederum zum lauten Lachen gebracht hat. Viele Leute verstehen halt auch das zwinker-Smiley nicht als Ironiewarnung.
  • Kommentar von Hildegart Rüdisüli  (Hildegart Rüdisüli)
    @Gebauer & @Eprecht
    Jetzt müssen Sie mir wirklich mal erklären, weshalb Sie bei jeder Gelegenheit gegen YB schiessen?!? Der Kommentar vom @Waeber ist fehlplatziert - sowohl YB, Basel, als auch St.Gallen können ein Liedchen davon singen, wie schwierig Vaduz es seinen Gegnern macht! Aber weshalb dauernd diese Seitenhiebe gegen Gelb/Schwarz? Meiner Auffassung nach begeben Sie sich beide damit auf einem sehr tiefen Fan-Niveau... Schade für dieses Forum!
    Gratulation an Rizzo & den FcZ!
    LG aus Bern
    1. Antwort von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
      @Hildegart
      Mein Kommentar geht doch nicht um YB...!!! Es geht doch darum, dass „Waeber“, ein eingefleischter YB-Fan, schon wieder mit seinem Kommentar, nach einem erstmaligen Sieg nach 12 Niederlagen gegen den FCZ schiesst.... „Champions-Liga“, da kann man doch wirklich nur den Kopf schütteln, was „Waeber“ für einen totalen „Stuss“ schreibt. Mehr nicht...!!!
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Ich schiesse gegen Waeber und nicht gegen YB.
  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Waeber
    Ein sonderbarer Sportsmann, der nur gelb/schwarz durch seine Brille sieht und dann ein Club, der nach 12 sieglosen Spielen wieder einmal eines gewinnt, umgehend als Champions-Liga Verein favorisiert.....? Anscheinend ist schon ein bisschen Frust dabei, über die ungenügenden Leistungen seines Lieblingsclub YB betr. CL und EC...!!!