Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem CH-Fussball Léo Seydoux wechselt nach Belgien

Léo Seydoux
Legende: Verlässt den Schweizer Meister Léo Seyoux (links). Keystone

Seydoux geht von YB zu Westerlo

Der 22-jährige Aussenverteidiger Léo Seydoux wechselt von den Young Boys zum belgischen Zweitdivisionsklub Westerlo. Seydoux' Vertrag bei YB wäre zum Ende der aktuellen Saison ausgelaufen. Er stiess 2013 von Freiburg zum YB-Nachwuchs. 2018/19 debütierte Seydoux in der ersten Mannschaft. Er spielte in der Saison 2019/20 leihweise bei Neuchâtel Xamax und kam zu 35 Einsätzen in der Super League.

Binggeli gibt Präsidium bei Xamax ab

Am Ende der laufenden Saison wird Christian Binggeli als Präsident des Challenge-League-Klubs Neuchâtel Xamax zurücktreten, wie die regionale Neuenburger Zeitung Arcinfo berichtet. Binggeli, der das Präsidium 2012 übernahm, kandidiert im März dieses Jahres für die Exekutive seiner Wohngemeinde Echandens. Er werde die Leitung von Xamax jedoch auch dann abgeben, wenn er nicht in den Gemeinderat gewählt werden sollte. Binggeli wird das Präsidentenamt an Klubbesitzer Jean-François Collet übergeben.

Video
Archiv: Binggeli nach dem Super-League-Comeback von Xamax
Aus Sport-Clip vom 20.07.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.