Zum Inhalt springen

Header

Djibril Sow.
Legende: Muss pausieren Djibril Sow. Freshfocus
Inhalt

News aus der SL YB mehrere Wochen ohne Sow

Der Mittelfeldspieler hat sich am Oberschenkel verletzt. Und: Marek Suchy und Elton Monteiro büssen für ihre Platzverweise.

Die Young Boys müssen während rund vier Wochen auf Djibril Sow verzichten. Der 21-jährige Mittelfeldspieler zog sich am Sonntag beim 4:2-Sieg in St. Gallen eine Verletzung am linken Oberschenkel zu. Sow gehört seit seinem Wechsel im letzten Sommer vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum Stammpersonal von YB-Coach Adi Hütter.

Basel-Verteidiger Marek Suchy ist für eine Partie gesperrt worden. Der Tscheche war beim Gastspiel in Lugano in der 23. Minute wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden.

Video
Suchy fliegt in Lugano vom Platz
Aus Sport-Clip vom 08.04.2018.
abspielen

Unfreiwillig aussetzen muss auch der Lausanner Elton Monteiro. Der Verteidiger hatte beim 0:2 gegen Sion nach der 2. Verwarnung ab der 77. Minute nicht mehr mittun dürfen.

Nach nur 6 Meisterschafts-Einsätzen ist die Saison für FCL-Innenverteidiger Lazar Cirkovic beendet. Der Serbe erlitt im Spiel gegen Thun einen Innenbandriss am linken Sprunggelenk. Ob eine Operation notwendig ist, steht noch nicht fest. Cirkovic war erst im Winter von Partizan Belgrad zu den Innerschweizern gestossen.

Lazar Cirkovic beim Kopfball.
Legende: Vorerst nicht mehr am Ball Lazar Cirkovic muss infolge einer Fussverletzung pausieren. Freshfocus

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gfeller  (TINU33)
    AUCH OHNE SOW WIRD YB MEISTER.
    Meiner Meinung ist die rote Karte gegen Suchy vertrettbar.
    Und Eh,Basel bringts nichts mehr,die Chance auf den Titel haben sie sich selber genommen! Beispiel?
    Gegen St.Gallen 2× unnötig verloren oder gegen Lausanne? Auch 1× Kassiert. Darum macht es nichts wenn Suchy mal ein Spiel pausiert! Hopp YB!
  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Hier wird einfach mit ungleichen Ellen gemessen: Gelb/Rot = 1 Spielsperre ist ok. Direkt Rot mindestens 2 Sonntage!
    1. Antwort von Urs Kaufmann  (urskau)
      Sicher nicht. Das Vergehen zu Gelb/Rot kann ja genauso schwer sein, wie bei einem, der direkt rot sieht. Ihr Vorschlag würde ja dazu animieren, sich zuerst eine Gelbe abzuholen. Die Strafe soll in Abhängigkeit des Vergehens stehen. Sonst nichts.
    2. Antwort von Bruno Maler  (betandtennis)
      Bei einem Foul, bei dem er eine Verletzung des Gegenspielers in Kauf nimmt oder bei einer groben Unsportlichkeit sehe ich das auch so. Aber bei einer Notbremse ist eine Spielsperre angemessen.
    3. Antwort von YB Fan  (Hopp YB)
      Bei einem gefährlichen Foul, ja.
      Bei einer Notbremse definitiv nicht. Er ist schon so genug bestraft, zumal das Foul nicht mal gewollt war. Er hat den fuss Gerndts unabsichtlich berührt. Ich fände es in solchen Fällen sogar fair, wenn es keine sperre gäbe. Wobei absicht/unabsicht natürlich nicht nachzuweisen sind.
    4. Antwort von Rolf Wysshaar  (Seeländer)
      @Kaufmann
      Nein, es kann nicht gleich schwer sein. Auch wenn einer schon gelb hat, kriegt er für ein schweres Foul eine rote und nicht eine 2. gelbe (gelb/rot) Karte.