Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Super League Auch FCZ, Thun und Lugano wieder im Training

Spieler des FC Zürich im Training
Legende: Zurück im Team-Training Die Spieler des FC Zürich. Keystone

FCZ, Thun und Lugano wieder im Training

Am Montag nahmen auch der FC Zürich, Thun und Lugano den Trainingsbetrieb wieder auf. Damit sind aus der Super League nur noch Sion und Xamax in der Corona-Pause. Der Bundesrat dürfte an seiner Sitzung am Mittwoch grünes Licht für eine Fortsetzung der Meisterschaft geben – wahrscheinlich ohne Zuschauer und mit strengen Schutzkonzepten. Die Swiss Football League stimmt dann am Freitag an einer ausserordentlichen GV über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs ab. Ein möglicher Termin für den Neustart ist das Wochenende vom 20./21. Juni.

Lugano noch nicht vollzählig

In Lugano fehlten der Spieler, der letzte Woche positiv auf Covid-19 getestet wurde, und der Spieler, der mit diesem Zeit verbracht hatte. Der nigerianische Stürmer Franklin Sasere steckt zudem in seiner Heimat fest, weil es voraussichtlich mindestens bis am 11. Juni keine Rückflüge aus Nigeria geben wird. Fulvio Sulmoni ist nach einer kürzlich erfolgten Operation noch nicht wieder einsatzfähig.

YB: Rekordgewinn vor Corona

Die BSC Young Boys weisen im Geschäftsjahr 2019 einen Rekordgewinn von gut 21 Millionen Franken aus. Das positive Ergebnis kam primär durch ausserordentlich hohe Transfererträge (Kevin Mbabu, Djibril Sow) zustande. Der Gewinn, der vor allem als weitere Stärkung des noch ungenügenden Eigenkapitals vorgesehen war, muss gemäss Communiqué nun zu grossen Teilen für den Corona-Notfall eingesetzt werden.

Video
Daniel Koch: «Rate dem Bundesrat, möglichst früh aufzumachen»
Aus Sport-Clip vom 24.05.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen