Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Super League Lausanne löst Vertrag mit Rapp auf

Simone Rapp Geht künftig nicht mehr für Lausanne auf Torejagd
Legende: Geht künftig nicht mehr für Lausanne auf Torejagd Simone Rapp. Freshfocus

Rapp verlässt Lausanne

Super-League-Aufsteiger Lausanne-Sport und Stürmer Simone Rapp haben den Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der 28-jährige Tessiner hatte Anfang 2018 aus Thun in die Waadt gewechselt, konnte sich aber nie durchsetzen. Zwischenzeitlich wurde er an St. Gallen und zurück nach Thun ausgeliehen, letztmals für Lausanne zum Einsatz kam er im Mai 2018.

Video
Archiv: Rapp trifft bei Thuner Aufholjagd
Aus Sport-Clip vom 03.08.2020.
abspielen

Vaduz holt GC-Junior

Kevin Iodice wechselt von den Zürcher Grasshoppers zum FC Vaduz. Der 20-jährige Schweizer hat bei den Liechtensteinern einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschrieben. Für die 1. Mannschaft von GC kam der Verteidiger letzte Saison auf 2 Einsätze. In der aktuellen Spielzeit lief er für die U21-Auswahl der Zürcher auf.

Basels Dimitriou nach Ungarn

Basel-Verteidiger Konstantinos Dimitriou wechselt per sofort nach Ungarn. Der 21-Jährige schliesst sich Mezőkövesd-Zsóry SE, dem derzeit Achtplatzierten der höchsten ungarischen Liga an. Der Grieche stiess auf die Saison 2018/2019 hin von PAOK Thessaloniki zum FC Basel, wo er sich jedoch nicht durchsetzen konnte und nur 1 Mal in der Super League eingesetzt wurde.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Christen  (#79)
    Andres Gerber soll ihn doch mal anrufen, vielleicht ist Spielen wichtiger als Geld.
    1. Antwort von Ueli Stocki  (Ueli dr urchig)
      So sehr wir vorne noch einen guten Stürmer brauchen könnten, so glaube ich nicht, dass es Rapp sein wird. Er war schon bei uns und ging des Geldes wegen. Kam als Leihe zurück und überzeugte nicht. Mir persönlich sagte er mal "ein gutes Angebot und ich bin weg". So jemanden möchte ich nicht mehr in Thun sehen.