Zum Inhalt springen

Header

Video
Seoane verlängert in Bern
Aus sportflash vom 07.12.2020.
abspielen
Inhalt

News aus der Super League Seoane verlängert bei den Young Boys

Seoane und YB verlängern Zusammenarbeit

Schweizer Meister YB verlängert den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit Trainer Gerardo Seoane um 2 Jahre bis 2023. Das gaben die Young Boys am Montagnachmittag bekannt. Der 42-jährige Seoane stiess im Juni 2018 vom FC Luzern als Nachfolger von Adi Hütter zu den Bernern und gewann in den letzten beiden Saisons zweimal den Schweizer Meistertitel und diesen Sommer auch den Cup. Zudem führte er die Young Boys vor 2 Jahren erstmals in die Gruppenphase der Champions League.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    @ Egli / Gebauer - vielen Dank für die Blumen. Ich wusste nicht dass mein Geschwätz literarisch dermassen relevant ist dass ich dieses in Buchform veröffentlichen sollte. Autogramme gebe ich z.Zt. keine. Auch auf's eingerahmte Hochglanz-Selfie wird Herr Gebauers Schlafzimmerwand bis auf weiteres verzichten müssen... / Seoanes Verlängerung ist die logische Konsequenz der erbrachten Leistung und Erfolge. Klassische Win-Win-Situation und keine Überraschung... ;-))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Johann Meier  (H.J. Meier)
    Well done Capitano! Danke für alles und weiter so!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    @ Egli / @ Gebauer: Muss es sein? Ich gratulierte dem Fcz auch für eine tolles Comeback. Die spielen richtig tollen Fussball. Es ist gut bleibt Gerry! Spycher macht das einmal mehr richtig gut. Das nennt man Wertschätzung von guter Arbeit. Geniessen den Erfolg vom Fcz. Ich geniesse den Erfolg den Yb hat. Ich weiss, dass es nicht immer so weiter geht. Sportliche Grüsse aus Bern nach Zürich
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Man nennt das Humor. Ich gelobe mich zu bessern und verzichte fortan auf solche Beiträge. Und jetzt ganz ernst; am Donnerstag drücke ich YB die Daumen. Ich wünsche mir, dass die Europacupreise der Berner weitergeht. Hopp YB!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      @ Gebauer - wer austeilt sollte auch einstecken können. Auch wenn Ihnen auf der HF etwas anderes erzählt wurde.... ;-))
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      FH nicht HF. Dort wurde mir ziemlich viel Gutes beigebracht. Offenbar waren ihre Erfahrungen als Klient der Sozialen Arbeit zweifelhaft. Das tut mir leid. Unser gemeinsamer Fokus gilt nun aber dem Spiel gegen Cluj. Ein Pünktchen und ab dann ist alles möglich. YB soll für den etwas maroden Schweizer Clubfussball die Ehre retten. Das meine ich ohne jegliche Ironie!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Korrektur: ich bin ebenfalls - allerdings ehrenamtlich - im Sozialen tätig. U.a. als Betreuer für Klienten welche die erwähnten Erfahrungen machen, was Tagesordnung ist; aber auch in anderen Bereichen wie z.B. Cerebral - in welchen ich ebenfalls das "Vergnügen" hatte, Vertreter/Innen der entspr. Berufsgruppe näher kennen zu lernen..... ;-))
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Nachtrag @ Gebauer - die "Erfahrungen" welche ich und meine Klient/Innen gemacht haben sind im Übrigen alles andere als "zweifelhaft", um's mal vorsichtig zu formulieren. Dass Sie am Do. die Interessen des Schweizer-Fussballs höher gewichten als Ihre Abneigung gegen YB, spricht allerdings für Sie. Hoffe YB kommt weit genug um künftig u.a. auch dem FCZ die eine oder andere Quali-Runde zu ersparen.... ;-))
      Ablehnen den Kommentar ablehnen