Zum Inhalt springen

Header

Video
Spieler und Trainerstaff bei YB verzichten auf Lohn
Aus sportflash vom 19.05.2020.
abspielen
Inhalt

News aus der Super League Spieler und Staff von YB verzichten auf Lohn

YB-Spieler wollen auf Gehalt verzichten

Um die Klubkasse zu entlasten, haben die Spieler, der Trainerstaff sowie die Geschäftsleitung von YB entschieden, auch bei einer Saison-Fortsetzung mit Geisterspielen auf Teile ihres Lohns zu verzichten. Mit dem Teilverzicht sollen zudem «die Lohneinbussen der übrigen rund 140 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter» in den Monaten Mai und Juni kompensiert werden. «Die Mitarbeitenden werden somit trotz Kurzarbeit ihren ganzen Lohn erhalten», schrieb YB in einem Communiqué.

Video
Die Young Boys trainieren wieder zusammen
Aus Sport-Clip vom 18.05.2020.
abspielen

FCSG-Stürmer Gonzalez erleidet Kreuzbandriss

Nach Boris Babic verliert der FC St. Gallen mit Lorenzo Gonzalez eine weitere Offensivkraft wegen eines Kreuzbandrisses für lange Zeit. Der 20-Jährige zog sich die schwere Verletzung am linken Knie ausgerechnet in der ersten Woche nach Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zu. Eine Operation ist unumgänglich. Damit fällt Gonzalez voraussichtlich zwischen 6 und 8 Monaten aus. Der Schweizer Stürmer mit spanischen Wurzeln war erst im Winter von Malaga in die Ostschweiz gestossen. Für den FCSG kam Gonzalez erst in Testspielen zum Einsatz.

Lorenzo Gonzalez.
Legende: Hier im Einsatz für die Schweizer U20-Auswahl Lorenzo Gonzalez. Freshfocus

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Weiss  (MWe)
    Bei all den eher schwer verdaulichen Nachrichten im Moment sticht diese für mich sehr positiv heraus. Ich persönlich finde, dass die Spieler und das Management von YB das sehr gut machen und mit positivem Beispiel für die Gesellschaft voran gehen.
    Diejenigen, die schon genug haben um in dieser Zeit über die Runden zu kommen, verhindern, dass die anderen, die eher knapp klarkommen, schneller in Schwierigkeiten kommen. Und stellen damit nebenbei gleichzeitig das Überleben des Klubs sicher. Bravo.
    1. Antwort von Roland Meier  (Cafopeto)
      Bravo YB!! Ich hoffe, dass sich der Rest der Liga einer solchen Aktion anschliessen wird!
    2. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      YB - Basel 5:0. Jetzt bin ich ein stolzer YB Fan.