Zum Inhalt springen

Header

Audio
YB-Gegner in der CL-Quali heisst definitiv Klaksvik (Radio SRF 1)
abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Inhalt

Schweizer Fussball-News YB am Mittwoch definitiv gegen Klaksvik

Uefa bestätigt YB-Gegner

Die Young Boys spielen am Mittwoch in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation wie erwartet gegen Klaksvik. Die Uefa bestätigte den Forfait-Sieg des Klubs von den Färöern gegen Slovan Bratislava. Bratislava konnte wegen Corona-Fällen in der Mannschaft nicht zur Erstrunden-Partie bei Klaksvik antreten. Das YB-Heimspiel am Mittwoch in Bern (ab 20:15 Uhr) findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Im Europacup 2020/21 werden erst ab den Playoffs wieder Rückspiele angesetzt.

Sendehinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Duell um den Einzug in die 3. Quali-Runde zur Champions League am Mittwoch ab 20:10 Uhr live bei SRF zwei sowie in unserer Sport App mit Stream und Ticker.

FC St. Gallen verstärkt seine Offensive

Der Senegalese Boubacar Faye Traore stösst neu zum Team von Cheftrainer Peter Zeidler und erhält einen Vertrag für zwei Jahre bis zum Sommer 2022. Der 23-Jährige kann auf dem Flügel oder im Sturmzentrum eingesetzt werden. In der vergangenen Spielzeit stand der Offensivspieler bei Hapoel Kfar Saba in der höchsten Spielklasse Israels unter Vertrag. Zuvor spielte er unter anderem im Nachwuchs des italienischen Serie-A-Ligisten Torino. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Boubacar Faye Traore mit Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter
Legende: Mit Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter Boubacar Faye Traore. ZVG

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Eine Saison zu bestätigen ist immer schwerer, als eine Überraschung hinzulegen.
    Wie offen das Meisterrennen wirklich wird, kann man erst nach Runde 18 sagen, vorher ist es Wunschdenken und viel blablabla..
    Zudem ist das Transferfenster noch eine ganze Weile offen und was das Kader angeht, kann man sicherlich noch Mutationen erwarten! Von Yb, beim Fcsg und beim zurzeit Vogelwilden Fcb.. Ball flach halten Herr Graf!!
    Sie sind kein Prophet!
    Noch knapp 35 Stunden!!
    OU JAAA!!
    HOPP YB
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Der FCSG wird immer unheimlicher: Ein toller Goalie und ein guter neuer Ersatzkeeper / eine aus jungen steigerungsfährigen Spielern bestehende Verteidigung / ein brillantes Mittelfeld aus erfahrenen Spielern mit verschiedenen Qualitäten / eine Offensivabteilung mit lauter jungen hungrigen Spielern, welche das Spektakelspiel à la Zeidler lieben. Als Fans des Fussballs (nicht des FCSG) freue mich auf die kommenden Auftritte der grün-weissen Rasselbande und ein spannendes Meisterrennen.
    1. Antwort von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
      Mit Rasseln spielt man im Stubewägeli" dieser Ausdruck ist so peinlich wie abgelutscht. Mal schauen, ob St. Gallen wirklich erneut um den Titel mitspielen kann.