Serey Die 4 Monate gesperrt

Herber Rückschlag für den FC Basel: Der Schweizer Meister muss 4 Monate auf Mittelfeldspieler Geoffrey Serey Die verzichten. Der Ivorer wurde von der FIFA wegen eines Vertragsbruchs aus dem Jahr 2008 gebüsst.

Video «Serey Die für 4 Monate gesperrt («sportaktuell»)» abspielen

Serey Die für 4 Monate gesperrt («sportaktuell»)

0:53 min, vom 6.6.2013

Die Sperre tritt ab dem Saisonstart 2013/14 in Kraft und gilt wettbewerbsübergreifend sowohl für Einsätze mit dem FCB als auch mit der ivorischen Nationalmannschaft.

Zwei Arbeitgeber zur gleichen Zeit?

Die Klage gegen Geoffrey Serey Die wurde vom ägyptischen Klub Zamalek SC 2008 eingereicht. Der Ivorer spielte damals beim algerischen Vertreter Setif und unterschrieb laut den Ägyptern einen Vertrag von 2008 bis 2013. Kurze Zeit später verpflichtete sich Serey Die beim FC Sion.

FCB hatte erst seit Kurzem Kenntnis

Das Urteil der FIFA lautet nun dahingehend, dass sich der Mittelfeldspieler des «Vertragsbruchs ohne triftigen Grund» schuldig gemacht habe. Im Januar 2013 wurde Serey Die vom FC Basel engagiert. Beim FCB wusste man angeblich erst seit diesem Frühling von der Anklageschrift.

Obwohl der FC Basel direkt von der Sperre betroffen ist, kann er nicht gegen das Urteil vorgehen. Dies deshalb, weil er keine in den Fall involvierte Partei ist. Serey Die kann die Sperre vor dem internationalen Sportsgerichtshof TAS innert 20 Tagen anfechten.