Skibbe: Auch in Zürich ein Derby-Gewinner?

Am Mittwochabend steigt im Letzigrund das erste Saisonderby zwischen den Grasshoppers und dem FC Zürich. GC-Trainer Michael Skibbe freut sich auf das Kräftemessen mit dem Rivalen: «Dieses Spiel ist etwas ganz Besonderes».

Michael Skibbe nachdenklich. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Etwas Besonderes» Michael Skibbe fiebert seinem ersten Zürcher Derby entgegen. Keystone

Mit einem Sieg im 234. Zürcher Derby könnte GC den Rückstand auf Leader Basel auf einen Zähler verkürzen. Doch nach der 0:2-Niederlage am Samstag in Sion gilt der Fokus der Grasshoppers nicht der Tabellenspitze, sondern dem eigenen Spiel.

Skibbe fordert eine Reaktion

«Ich erwarte eine Reaktion meiner Mannschaft», sagt GC-Trainer Michael Skibbe. «Wir haben vor allem in der Defensive unsere Struktur etwas verloren. Das müssen wir korrigieren.»

Angriffiger gibt sich Torhüter Roman Bürki: «Wir werden dem Gegner keine Chance lassen. Vor allem wollen wir nicht diejenige Mannschaft sein, die den FCZ aufbaut.» Der FCZ hat von den letzten 5 Spielen nur eines gewinnen können, beim 0:0 gegen Basel am Sonntag allerdings eine Aufwärtstendenz gezeigt.

Skibbe: Erwartungen ans Spiel gegen Zürich

1:29 min, vom 29.10.2013

Debüt von Dingsdag?

Bei den Grasshoppers ist fraglich, ob die angeschlagenen Verteidiger Daniel Pavlovic und Stéphane Grichting zur Verfügung stehen und ob die Sperre gegen Milan Vilotic aufschiebende Wirkung erhält.

Als Ersatz steht Michael Dingsdag bereit: Der Neuzugang aus Sion ist erstmals spielberechtigt. Ob der Niederländer auch eingesetzt wird, will Skibbe allerdings kurzfristig entscheiden. «Er ist in guter Verfassung», so der GC-Trainer, «auch wenn er im letzten halben Jahr keinen Ernstkampf bestritten hat.»

Auf jeden Fall wird Izet Hajrovic nach seinen 3 Spielsperren wieder in die Startelf zurückkehren. Und auch der FC Zürich kann mit Torhüter David Da Costa, der gegen Basel gesperrt war, wieder auf eine Schlüsselfigur zurückgreifen.

Skibbe zu seiner makellosen Derby-Bilanz

1:13 min, vom 29.10.2013

Skibbe und die gute Derbybilanz

Die Vorfreude bei Skibbe auf sein erstes Derby in der Schweiz ist gross, wenngleich er sein Team nicht als Favorit sieht: «Der FCZ gehört zweifellos zu den stärkeren Gegnern in der Liga.» Zudem sei die Motivation des Gegners, gegen den besser klassierten Stadtrivalen gut zu spielen, besonders hoch, sagt der Deutsche.

Skibbe, der in der Bundesliga schon zahlreiche Derbys erlebt und gewonnen hat, vertraut auf seine positive Bilanz: «Mit Dortmund habe ich gegen Schalke nie verloren», freut er sich. «Selbst bei den Junioren nicht. Bislang habe ich in meiner Karriere in Derbys tatsächlich ganz gut abgeschnitten. Hoffentlich bleibt das so.»