Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League SL-News: Lange Pause für Nicolas Haas

Bad News für den FC Luzern: Mittelfeldspieler Nicolas Haas fällt für längere Zeit aus. Und: weitere News aus der Super League.

Nicolas Haas im Spiel gegen YB.
Legende: Lange Zwangspause Nicolas Haas. Keystone
Legende: Video Das erste Saisontor von Nicolas Haas abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus sportpanorama vom 06.11.2016.

Luzern muss mehrere Monate auf Nicolas Haas verzichten. Der 20-jährige Mittelfeldspieler musste am vergangenen Montag beim 3:2-Testspielsieg des U21-Nationalteams gegen Russland in Marbella nach 11 Minuten ausgewechselt werden. Untersuchungen ergaben, dass sich Haas eine instabile kombinierte Knochen- und Bandverletzung im rechten Sprunggelenk zugezogen hat. Sobald die Schwellung zurückgegangen ist, wird Haas operiert.

Der FC Lugano hat mit seinem Einspruch gegen die Sperren von Trainer Andrea Manzo, dessen Assistent Mirko Conte und Verteidiger Fulvio Sulmoni einen Teilerfolg erlangt. Manzos Sperre wurde von der Swiss Football League (SFL) von vier auf drei Spiele reduziert. Der für ein Spiel gebüsste Conte darf nach Klubangaben am Sonntag in Luzern dank aufschiebender Wirkung auf der Bank sitzen. Die zwei Spielsperren gegen Sulmoni, der wegen einer groben Unsportlichkeit die Rote Karte gesehen hatte, bleiben bestehen.

Guillaume Faivre hat sich im Training des FC Thun eine Zerrung des Aussenbandes im Knie zugezogen und wird 2016 wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Für den Drittletzten der Super League dürfte der 23-jährige Francesco Ruberto die verbleibenden vier Partien im aktuellen Jahr bestreiten.

Yuya Kubo wird den Young Boys in den nächsten 2 Wochen fehlen. Der 23-jährige Offensivspieler hat sich am Dienstag bei seinem Debüt für Japans Nationalteam in der Startphase des WM-Qualifikationsspiels gegen Saudi-Arabien das Knie verdreht. Er musste deswegen in der Pause ausgewechselt werden.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 18.11.2016, 17:12 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.