SL-News: Zu- und Abgang bei Luzern

Bei Luzern herrscht an der Transferfront weiter reges Treiben. Und: Weitere News aus Basel, St. Gallen und Sion.

Markus Neumayr verlässt die Innerschweiz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nicht mehr in Luzern Markus Neumayr verlässt die Innerschweiz. Keystone

Nach Marco Schneuwly, Tomislav Puljic und Ricardo Costa hat Luzern einen weiteren gewichtigen Abgang zu verzeichnen. Wie der FCL bestätigt, verlässt Markus Neumayr die Innerschweizer trotz Vertrags bis 2019 in Richtung Türkei. Er schliesst sich Kasimpasa Istanbul an.

Neu bei Luzern ist dafür Shkelqim Demhasaj. Der 21-jährige Stürmer kommt von Schaffhausen. In der vergangenen Saison erzielte er 17 Tore in der Challenge League. Beim FCL erhält Demhasaj einen Vertrag über 3 Jahre.

Basler Medienberichten zufolge sind sich Basel und St. Gallen nicht über die Ablösesumme für Albian Ajeti einig geworden. Aus dem FCB-Umfeld war ausserdem zu vernehmen, dass sich Basels Stürmer Andraz Sporar bei einem möglichen (leihweisen) Tauschgeschäft quergestellt hätte. Der 23-jährige Slowene steht beim FCB vor dem Abgang und fehlte am Donnerstag beim Trainingsauftakt.

Der 54-jährige Maurizio Jacobacci wird in der kommenden Saison Trainer der U21 des FC Sion in der Promotion League. Der zuletzt beim Challenge-League-Klub Wil tätig gewesene Jacobacci war in der Saison 2007/2008 für neun Meisterschaftsspiele schon einmal Trainer des NLA-Teams der Walliser.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 17:12 Uhr, 22.06.17