Spiel 1 nach Forte: YB gelingt Befreiungsschlag

Drei Tage nach der Freistellung von Coach Uli Forte sind die Young Boys in der 4. Super-League-Runde zum 1. Saisonsieg gekommen. Unter Interims-Trainer Harald Gämperle gewann YB das Derby zuhause gegen Thun mit 3:1.

Video «Fussball: Super League, YB - Thun» abspielen

Zusammenfassung YB - Thun

6:04 min, aus sportpanorama vom 9.8.2015

Die Trennungen von Trainern scheinen in der Super League ihre positive Wirkung nicht zu verfehlen. Nur wenige Stunden, nachdem der FC Zürich im ersten Spiel nach der Freistellung von Urs Meier in St. Gallen 1:0 gewinnen konnte, vermochten auch die Young Boys im Heimspiel gegen Thun drei Punkte einzufahren.

Ein wichtiger Grund für den Sieg war, dass der Hauptstadt-Klub unter der Leitung von Interims-Trainer Harald Gämperle vor allem in der Defensive eine disziplinierte Leistung zeigte, den Thunern nur wenig zugestand und in der Offensive effizient auftrat.

Gajic trifft zum vorentscheidenden 2:1

0:40 min, vom 9.8.2015

Hoarau fliegt vom Platz – Gajic trifft

Die turbulentesten Szenen ereigneten sich unmittelbar vor der Pause. Zuerst sah YB-Stürmer Guillaume Hoarau nach einem Gerangel mit Nicolas Schindelholz und einer Tätlichkeit die rote Karte. Wenige Sekunden später traf Milan Gajic mit einem direkt verwandelten Freistoss zur 2:1-Führung.

Der Treffer zu einem psychologisch wichtigen Moment war die Vorentscheidung. Hatten die Thuner auf den 0:1-Rückstand durch Milan Vilotic (14.) dank dem Tor von Simone Rapp (39.) noch reagieren können, fanden sie auf den neuerlichen Rückstand auch in Überzahl keine Antwort mehr.

Thun ohne Ideen – YB kontert erfolgreich

Dies lag zum einen an den fehlenden zündenden Ideen der Berner Oberländer. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Schindelholz mit einem Pfostenschuss, notabene aus rund 35 Metern. Zum anderen agierte YB defensive sehr solid und blieb mit schnellen Kontern gefährlich. Einen solchen Gegenzug nutzte Haris Tabakovic schliesslich in der 84. Minute für die definitive Siegsicherung.

Thun «muss» am Mittwoch nach Basel

Während sich YB am Mittwoch die Gelegenheit bietet, den Aufwärtstrend zuhause gegen Aufsteiger Lugano zu bestätigen, wartet auf Thun das schwierige Auswärtsspiel in Basel.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.08.15, 15:45 Uhr