Zum Inhalt springen

Header

Video
So stehen die Vorzeichen vor dem Léman-Derby
Aus Sport-Clip vom 25.09.2021.
abspielen
Inhalt

SRF-Livespiel am Samstag Mit Vorlagenkönig Stevanovic gegen Servettes Derby-Misere

Servette hofft, im Léman-Derby gegen Lausanne auf seinen besten Vorbereiter Miroslav Stevanovic zählen zu können.

Mit 6 Torvorlagen in 6 Spielen ist Miroslav Stevanovic der Assist-König der Liga. Und nicht nur das: In jedem Spiel, in welchem der 31-Jährige geskort hat, hat Servette schliesslich auch die volle Punktzahl eingefahren.

Vor allem 2 Gala-Auftritte des Bosniers sind in Erinnerung geblieben:

  • Beim 4:1 gegen Luzern glänzt Stevanovic mit 2 Vorlagen, das 3:0 erzielt er gleich selbst.
  • Beim 5:1-Sieg gegen St. Gallen bereitet Stevanovic 3 Tore vor. Das gleiche Kunststück war ihm schon im Februar 2020 gegen den FCZ gelungen.

Stevanovic ist also so etwas wie ein Glücksbringer für sein Team und einer der gefährlichsten Spieler überhaupt in der Super League. 21 Torchancen hat er bereits kreiert, das ist Liga-Spitze. Beim Spiel am Dienstag gegen den FCZ (2:2) musste er aufgrund muskulärer Probleme aussetzen. Prompt verpasste es sein Team, punktemässig zum damaligen Leader aufzuschliessen.

Noch kein Sieg gegen Lausanne seit Wiederaufstieg

Im Léman-Derby am Samstag zuhause gegen Lausanne sollte Stevanovic aber wieder mittun können, denn am Donnerstag stieg er bereits wieder ins Mannschaftstraining ein. «Ich denke, es wird ok sein am Samstag», meinte sein Trainer Alain Geiger.

Programm-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Léman-Derby zwischen Servette und Lausanne am Samstag ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Servette könnte einen Glücksbringer im Derby brauchen. In der letzten Saison gelang es den «Grenat» nicht ein Mal, den Rivalen zu besiegen. Nur gerade einen mickrigen Punkt holten die Genfer in 4 Anläufen gegen Lausanne.

Miroslav Stevanovic klatscht
Legende: Wird im Derby gegen Lausanne dringend gebraucht Miroslav Stevanovic. Freshfocus

Schlusslicht Lausanne unter Zugzwang

Auch am Samstag ist nicht davon auszugehen, dass sich die Waadtländer kampflos geschlagen geben werden. Das Tabellen-Schlusslicht ist nach 7 Spielen noch immer ohne Sieg und dringend auf ein Erfolgserlebnis angewiesen. Sollte Lausanne aber nur schon mal Stevanovic stoppen können, dürfte schon viel gewonnen sein.

SRF zwei, «Super League – Goool», 21.09.2021, 23:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen