Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

St. Gallen empfängt den FCZ Effizienz trifft auf Inkonstanz

Am Samstag kommt es in der Super League zum Duell zweier Tabellen-Nachbarn. Effizienz und Konstanz spielen dabei eine wichtige Rolle.

Der FC St. Gallen.
Legende: Führt die Effizienz-Tabelle derzeit an Der FC St. Gallen. Keystone

2 Spiele hat der FC Zürich 2021 bisher absolviert und dabei 2 völlig unterschiedliche Gesichter gezeigt. Das Jahr begann furios, als die Zürcher am 23. Januar den FC Basel mit 4:1 aus dem eigenen Stadion schossen. Insbesondere Neuzugang Blerim Dzemaili avancierte auf Anhieb zum Leader im Team.

Umso ernüchternder dürfte die 0:1-Heimniederlage gegen Schlusslicht FC Vaduz nur 4 Tage später gewesen sein. Ohne Taktgeber Dzemaili verlor ein ideenloser FCZ verdient gegen den Aufsteiger. Innerhalb weniger Tage hat sich damit gezeigt, dass sich die Zürcher aktuell schwer tun mit der Konstanz.

Video
Archiv: Der FCZ unterliegt Vaduz
Aus Sport-Clip vom 27.01.2021.
abspielen

Da hilft es nicht gerade, dass man am Samstag beim FC St. Gallen antreten muss, das effizienteste Team der Liga. In den bisherigen 15 Spielen sicherten sich die Ostschweizer mit nur 14 erzielten Toren 23 Punkte. Das macht: 1,64 Punkte pro Tor. Besser ist kein anderes Team in der Super League.

Sendehinweis

Eine ausführliche Zusammenfassung der Partie zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Zürich sehen Sie am Samstag in der Sendung «sportheute». Los geht's um 22:25 Uhr auf SRF zwei.

Zeidler erwartet anderen FCZ

Dass man mit solchen Statistiken aber keine Spiele gewinnt, zeigte die 0:1-Niederlagen der «Espen» am Sonntag in Lugano. Und Trainer Peter Zeidler geht vor allem davon aus, dass der FCZ am Samstag ein anderes Gesicht zeigen wird. «Ich gehe davon aus, dass ein grosser Teil jener Akteure, die gegen Vaduz nicht zum Einsatz gekommen sind, am Samstag wieder dabei sein werden.»

Video
Archiv: St. Gallen macht das Spiel, Lugano das Siegtor
Aus Sport-Clip vom 24.01.2021.
abspielen

Egal welche 22 Akteure am Samstag in St. Gallen auflaufen werden, die Leistungen in den letzten 5 Spielen verbindet die Teams: Für beide gab es je nur 1 Sieg, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. Und mit einem Sieg könnte der FCZ sogar den 4. Rang der St. Galler (1 Spiel weniger) vorzeitig übernehmen.

SRF zwei, sportflash, 27.01.2021, 20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Ich tippe mal vorsichtig auf Heimsieg für die Gallier. Da steck zugegebenermassen auch Wunschdenken dahinter, weil ich heute eine Art "Austausch" mit einem sog. FCZ-"Fan" hatte. Immer wieder schade wenn sogenannte "Fans" mit voller Absicht das Ansehen der Schweizer-Traditionsclubs beschädigen.... ;-))
  • Kommentar von Bipp Kevin  (Yeshua Bless)
    Besonderes Augemerk gilt dem Video Assistant Referee, ob Kompensation verübt wird aufgrund der miserablen Leistung vergangener Runde. Ist weder zu erwarten, noch notwendig um St.Gallen zum Sieg zu verhelfen. Hopp Sangallä!