Zum Inhalt springen

Header

Edgar Salli zeigt sein neues Trikot.
Legende: Die neue Nummer 21 St. Gallen setzt hohe Erwartungen in Edgar Salli. SRF
Inhalt

Super League St. Gallen holt kamerunischen Nationalspieler

Edgar Salli verstärkt neu das Mittelfeld beim Super-League-Klub St. Gallen. Die Ostschweizer leihen den 23-jährigen Kameruner von AS Monaco aus.

Der Ligue-1-Klub hatte Edgar Salli schon in der letzten Saison nach Portugal an Académica Coimbra ausgeliehen. Nun wird der 19-fache Nationalspieler Kameruns bis Ende der Saison 2015/16 im Dienste des FC St. Gallen stehen.

Die Vorbereitung hatte Salli noch mit den Monegassen bestritten. Er musste dabei wieder an das höchste Niveau herangeführt werden, war er doch wegen eines Schienbeinbruchs 4 Monate ausgefallen.

Stark, schnell, kreativ

Der Ostschweizer Sportchef Christian Stübi lobt die neue Verpflichtung: «Er ist variabel in der Offensive einsetzbar, technisch stark, schnell und bringt auch die Kreativität mit, die wir benötigen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco , Spiez
    Vermutlich ein Top-Einkauf des FC St. Gallen. Auch wenn der Spieler, so glaube ich zumindest, seine Karriere nochmals lancieren will, und später "weiterziehen" will (wird), so kann er für den FCSG zum Glücksfall werden. Wir werden sehen.
  • Kommentar von Valentin , wil
    Aber warum holen sie dann drei Linksaussen, obwohl sie mit Aratore schon einen super Stamm LA gehabt haben!? Ich glaub nicht, dass Lang und Aratore nach den Zuzügen von Salli und Gotal viel Einsatzzeit bekommen.
  • Kommentar von Pascuale Lorenzetti , Zug
    Sali "Salli" kann man da nur sagen. Ein neues Espenjuwel ist da. Welch grosse Freude! So schmecken Bratwurst OHNE Senf und Bier im St. Galler Fussballtempel gleich doppelt. HOPP SAN GALLE !!!!