Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Sion – GC
Aus Sport-Clip vom 18.03.2023.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 6 Sekunden.
Inhalt

Super League: 25. Runde Blass, blasser, Sion: GC stürzt Walliser noch tiefer in die Krise

Auch 5 Minuten Nachspielzeit halfen dem FC Sion nicht, seinen Fans immerhin noch einen schmeichelhaften Punkt zu präsentieren. So blieb es im Super-League-Spiel gegen GC beim 1:2 aus Sicht der krisengebeutelten Walliser, die nun schon seit 14 Spielen auf einen Sieg warten. 9 Runden vor Schluss droht gar der Fall in den Tabellenkeller.

Ganz so dramatisch hatte es für das Team von Neo-Coach David Bettoni zur Pause nicht ausgesehen. Auf die Führung der Grasshoppers hatte man eine Antwort parat:

  • 22. Minute: Dusel im Sion-Strafraum! Ein Geschoss Guilherme Schettines springt von der Latte zu Meritan Shabani, der Sion-Goalie Heinz Lindner ein erstes Mal verlädt. Der Schlussmann aus Österreich macht dabei keine gute Figur.
  • 37. Minute: Sichtlich wachgerüttelt, spielt Sion auf einmal gradlinigen Fussball. Mit Erfolg: Itaitinga überragt mit seiner Sprungkraft alle und verwandelt eine Flanke sehenswert per Kopf. Es ist sein 3. Saisontor.

Doch das war's dann mit schönen Szenen und erhobener Constantin-Familie auf der Tribüne im Tourbillon. Nach der Pause konnte GC dann schalten und walten, wie es wollte. Sions «Starstürmer» Mario Balotelli mutierte zur Randerscheinung. Ins Zentrum der Aufmerksamkeit spielte sich hingegen Schettine, der die lückenhafte Abwehrarbeit der Walliser in der 71. Minute eiskalt bestrafte – damit war Schettine in 3 Spielen de suite erfolgreich.

Mario Balotelli kommt mit Sion nicht auf Touren.
Legende: Wenn aus einem Star eine Randerscheinung wird Mario Balotelli kommt mit Sion nicht auf Touren. Keystone / Valentin Flauraud

So geht's weiter

Möglichkeit zur Rehabilitation haben die Sittener am Sonntag, den 2. April, wenn sie in Luzern gastieren. GC, das rangmässig weiterhin die Vormachtstellung in Zürich geniesst, empfängt am selben Tag den FC Lugano. Davor wird in der Schweizer Fussballmeisterschaft pausiert: Die Nati trifft zum Start der EURO-Qualifikation auf Belarus und Israel.

SRF zwei, sportlive, 18.3.22, 20:10 Uhr ;

Meistgelesene Artikel