Thun siegt verdient beim FCZ

Im letzten Spiel der 20. Super-League-Runde hat der FC Thun Zürich im Letzigrund mit 1:0 bezwungen. Alexander Gonzalez schoss die über weite Strecken aktiveren Berner Oberländer zum Sieg.

Video «Fussball: SL, Zürich - Thun» abspielen

Thun siegt beim FC Zürich («sportaktuell»)

4:01 min, vom 15.2.2015

Fulimant war der FC Zürich mit einem 4:1-Sieg in St. Gallen in die Rückrunde gestartet. Doch ihre offensive Strahlkraft liess die Mannschaft von Urs Meier im Spiel gegen Thun beinahe gänzlich vermissen. Lediglich Davide Chiumiento setzte den Ball kurz vor der Pause an den Pfosten. Dass die Zürcher ganze 78 Minuten brauchten, um ihren ersten Eckball zu treten, spricht für sich.

Thun engagierter

So mag es nicht verwundern, dass die grösste Chance in Halbzeit 1 den Berner Oberländern gehörte: Michael Siegfried scheiterte nach einem Corner an der Torumrandung, Gaëtan Karlen setzte darauf das Leder per Kopf und völlig freistehend an den Aussenpfosten.

Highlights Zürich - Thun

1:34 min, vom 15.2.2015

Die Thuner Erlösung brachte schliesslich Alexander Gonzalez in der 79. Minute. Der Venezolaner schloss nach einem langen Ball in die Spitze die Kopfballvorlage von Berat Sadik erfolgreich ab.

In der Schlussphase erhöhte der FCZ den Druck nochmals etwas. So scheiterte Franck Etoundi alleine an Guillaume Faivre. Das Zürcher Aufbäumen kam jedoch zu spät.

Zürich verpasst Aufrücken an die Spitze

Mit ihrem pomadigen Auftritt konnten die Zürcher den Ausrutscher des FC Basel gegen Sion nicht ausnutzen und bleiben weiterhin auf dem dritten Tabellenrang. Die Thuner hingegen verkürzen den Abstand auf den FCZ auf 3 Punkte. «Wir haben unseren Job heute richtig gut gemacht und es ist alles aufgegangen», freute sich Thun-Coach Urs Fischer dementsprechend.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.02.15, 15:45 Uhr