Zum Inhalt springen

Header

Video
Sorgic über seine erfolgreiche Rückkehr nach Luzern
Aus Sport-Clip vom 23.12.2020.
abspielen
Inhalt

Torgarant beim FC Luzern Dejan Sorgic – gegangen als Talent, gekommen als Routinier

Der 31-jährige Stürmer ist nach 8 Jahren zurück beim FC Luzern – und torgefährlicher denn je.

5 Tore und 2 Assists in 11 Spielen – Dejan Sorgic brauchte beim FC Luzern nach 8 Jahren Absenz kaum Anlaufzeit, um seine Skorerqualitäten unter Beweis zu stellen. Der gebürtige Serbe verliess die Innerschweizer 2013 in Richtung Schaffhausen. In der Challenge League kickte er auch für Kriens, bevor er im Schweizer Oberhaus beim FC Thun seine erfolgreichste Zeit (38 Tore in 3 Saisons) erlebte.

Solche Zahlen blieben im Ausland nicht unbemerkt. Auxerre aus der Ligue 2 sicherte sich die Dienste des 31-Jährigen. An die Leistungen im Berner Oberland vermochte er in Frankreich (5 Tore in 20 Spielen) nicht anzuknüpfen. «Das war keine einfache Zeit für mich, auch fussballerisch. Die Liga ist ganz anders als die Super League. Viel physischer, viel robuster, was nicht unbedingt meinem Spielstil entspricht», so Sorgic.

Super League am Mittwoch bei SRF

Die Super League verabschiedet sich am Mittwoch in eine kurze Weihnachtspause. Das SRF-Live-Spiel der 14. Runde zwischen dem FC Zürich und Sion können Sie ab 20:10 Uhr auf SRF zwei sowie in der Sport App mit Stream und Ticker verfolgen.

Anschliessend wird um 22:35 Uhr in der Sendung «Super League – Goool» der Spieltag zusammengefasst. Auf srf.ch/sport sind Sie bei sämtlichen Partien mit Ticker hautnah dabei.

«Wir spielen attraktiven Fussball»

Und so war der Stürmer Feuer und Flamme, als der FCL im Herbst anklopfte. «Es passierte alles sehr schnell», sagt er. Nach «2 bis 3 Tagen» sei der Vertrag im Trockenen gewesen. Gleich lange wartete er danach, bis er für Luzern wieder in einem Ernstkampf auf dem Platz stand – am 4. Oktober beim 2:3 auswärts gegen den FC Basel. «Ich habe Zeit gebraucht. Es war ein neuer Staff, eine neue Spielphilosophie. Daran musste ich mich zuerst gewöhnen.» Aber nicht lange, wie es scheint, denn schon in seinem 2. Einsatz schlug er zu.

Video
Archiv: Sorgics erstes Tor nach seiner Luzern-Rückkehr
Aus Sport-Clip vom 18.10.2020.
abspielen

Gegen den FCB kommt es am Mittwoch zur Reprise. In der Tabelle stehen die «Leuchten» derzeit mit 13 Punkten aus 13 Partien an 8. Position. Sorgic blickt dennoch zuversichtlich in die Zukunft: «Wir spielen sehr attraktiven Fussball. Das macht am meisten Freude.»

SRF zwei, sportlive, 20.12.2020, 15:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.