Trotz Überzahl nur Unentschieden für den FCZ

Viele Chancen, aber nur ein Tor: Der FC Zürich muss sich gegen den FC St. Gallen mit einem 1:1 begnügen. Trotzdem bleiben die Zürcher Tabellenführer.

  • Irregulär: Moussa Koné steht bei seinem Treffer im Abseits.
  • Unbeherrscht: Gjelbrim Taipi bekommt wegen einer verbalen Entgleisung die rote Karte gezeigt.
  • Eigensinnig: Roberto Rodriguez ignoriert Michael Frey – und trifft nur die Latte.

Nach der Pause kamen die Zürcher gleich zu zwei guten Chancen. Eine Flanke wurde von St. Gallen-Verteidiger Karim Haggui abgelenkt und landete an der Latte. Adrian Winter scheiterte aus der Drehung an Daniel Lopar.

Gerade im Anschluss an diese Szene erzielten die Ostschweizer den überraschenden Ausgleich. Ein weiter Ball auf Danijel Aleksic reichte aus, um die FCZ-Abwehr zu überrumpeln. Der zur Pause eingewechselte Stürmer verwertete sicher und sorgte so für den Punktgewinn im Letzigrund.

Wegen verbaler Entgleisung: Taipi muss vom Platz

0:09 min, vom 9.9.2017

Taipi erweist St. Gallen einen Bärendienst

Nur kurz nach dem Tor folgte der Dämpfer für die Gäste. Nach einem normalen Foul leistete sich Taipi einen verbalen Ausrutscher in Richtung Schiedsrichter Adrien Jaccottet. Der Unparteiische schickte den Albaner mit Rot vom Platz.

St. Gallen musste wegen dieser Un­dis­zi­p­li­niert­heit die restliche halbe Stunde in Unterzahl spielen.

Abseitstor, Lattentreffer und schlechte Vorlage

Der FCZ war nicht erst dank der Überzahl die spielbestimmende Mannschaft. Die Chancen häuften sich, ein Tor wollte den Zürchern nicht mehr gelingen. Moussa Koné, der aus Abseitsposition das 1:0 für den FCZ erzielt hatte, setzte sich gut durch, seine Vorlage auf Roberto Rodriguez war aber zu ungenau.

10 Minuten vor Schluss hatte Rodriguez den Siegtreffer auf dem Fuss. Er entschied sich gegen einen Pass auf Michael Frey und scheiterte an der Latte.

Da der FC Basel zuhause gegen Lausanne verlor, bleibt Zürich auch nach dem Unentschieden Tabellenführer der Super League.

Die Stimmen zum Spiel

Sendebezug: Radio SRF 3, Liveschaltungen, 09.09.2017, 20:00 Uhr