Zum Inhalt springen

Super League Von Spielerimpfungen und Dauerpartys

Die frischgebackenen Schweizer Meister Urs Fischer, Renato Steffen und Michael Lang verraten ihr Rezept und sprechen über neue Reize und die Meisterparty.

8 Titel in Serie: Diese Dominanz ist in der Geschichte des Schweizer Fussballs einzigartig. Doch wieso genau der FC Basel? Was ist sein Rezept?

Wir impfen jedem neuen Spieler unsere Mentalität ein: ‹Wir wollen immer gewinnen›.
Autor: Michael Lang
Es braucht jeden Einzelnen, den gesamten Verein. Alle müssen mithelfen.
Autor: Urs Fischer
Wir wollen in jedem Spiel das Maximum.
Autor: Renato Steffen

Langsam wird der Meistertitel zur Routine. Ein Novum ist allerdings die Geschwindigkeit: So früh hat sich noch nie ein Super-League-Team den Titel gesichert. Kann man sich wenigstens noch an diesen Rekorden erfreuen?

Wann ist eigentlich völlig egal, wichtig ist der 2. Stern.
Autor: Renato Steffen

Für die einen ist der Zeitpunkt des definitiven Titelgewinns durchaus wichtig – aus unterschiedlichen Gründen:

Die Meisterschaft jetzt zu holen, war extrem wichtig. Jetzt können wir uns ganz auf den Cup konzentrieren und haben wieder einen neuen Aufhänger, einen neuen Reiz.
Autor: Urs Fischer
Es ist Freitagabend, und das ist ja auch nicht schlecht. Jetzt können wir das ganze Wochenende durchfeiern.
Autor: Michael Lang

Trotz Partystimmung: Geht das jetzt für immer so weiter? Oder hat die Basler Dominanz auch einmal ein Ende?

Siegen wird nie langweilig.
Autor: Michael Lang