Zum Inhalt springen

Header

Video
Lausanne in Quarantäne – weitere Spiele gefährdet
Aus Sport-Clip vom 27.01.2021.
abspielen
Inhalt

Waadtländer in Quarantäne Spiel zwischen YB und Lausanne abgesagt

Die für Mittwoch geplante Partie der Super League zwischen den Young Boys und Lausanne-Sport findet nicht statt.

Das Spiel zwischen dem Meister und dem Aufsteiger muss wegen positiven Corona-Fällen bei den Lausannern verschoben werden. Der Waadtländer Kantonsarzt verordnete am Mittwoch für die Mannschaft und die Betreuer des Aufsteigers eine 48-stündige Quarantäne.

Unter anderem sei Lausannes gesamter Staff positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden – damit auch Trainer Giorgio Contini. Nach der Quarantäne wird das Team nochmals getestet. Wann das Spiel gegen YB nachgeholt wird, ist noch unklar.

Werden weitere Spiele verschoben?

Gefährdet sind demnach auch die nächsten drei Partien des Tabellensechsten der Super League. Am Sonntag käme es zum Léman-Derby auswärts gegen Servette, in einer Woche folgt das Heimspiel gegen Basel, ehe Lausanne am Sonntag, 7. Februar, in Bern gastieren würde.

Bereits im Herbst hatten die Lausanner mehrere Corona-Fälle in ihren Reihen. Damals wurden aber nur die fünf betroffenen Spieler isoliert, der Trainings- und Spielbetrieb konnte aufrechterhalten werden.

SRF überträgt Nachtragsspiel live

Bereits vor längerer Zeit haben SRF und die weiteren SRG-Sender die Partie zwischen YB und Lausanne als TV-Livespiel der 16. Super-League-Runde bestimmt. Aus vertragsrechtlichen Gründen kann SRF heute Abend leider nicht auf ein anderes Livespiel aus der Super League ausweichen.

Gemäss Vertrag hat SRF das Recht, ein Livespiel pro Super-League-Spieltag (total 36 Livespiele pro Saison) auszuwählen und exklusiv im frei empfangbaren Fernsehen auszustrahlen. Wird eine Partie kurzfristig verschoben – wie das Spiel von Mittwoch zwischen YB und Lausanne –, sind die SRG-Sender vertragsrechtlich an das bereits definierte TV-Livespiel gebunden.

Das Nachtragsspiel zwischen YB und Lausanne wird SRF live übertragen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ivo Giger  (Azoth)
    Im Gegensatz zu den privilegierten Sportlern müssen wir uns auch nicht wöchentlich zum Test erscheinen. Hinterdenken sie ihre Aussage. Sportlich ist diese jedenfalls nicht.
    1. Antwort von Kurt Schenk  (Creco)
      Ist denn das Sportliche, wenn Spieler sich nicht an die Vorschriften halten? Wir haben ja mit Embolo ein gutes Beispiel. Der FCZ hat es ja sportlich vorgemacht gegen den FCB, hat die erste Mannschaft mit U21 Spieler ergänzt, dass ist Sportlich.
  • Kommentar von Kurt Schenk  (Creco)
    Warum wird nicht endlich so entschieden, wer nicht eine Mannschaft stellen kann verliert 3:0 Forfait. Es kann doch nicht sein, dass in der Schweiz spiele verschoben werden und in Deutschland wo grösser ist haben sie die Probleme nicht.
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Naja, schade aber macht nichts. SRF überträgt das Spiel ja trotzdem irgendwann; und ich ziehe mir Royal Blood auf'm "drü" rein. Hätte ich nach dem Spiel sowieso "gepodcastet".... ;-))