Wütende Fans überschatten Basel-Sieg in Sion

Weil die Sittener Anhänger Gegenstände aufs Feld warfen, musste Schiedsrichter Nikolaj Hänni die Partie für rund 15 Minuten unterbrechen. Am Ende gewann der FCB mit 1:0.

Video «Fussball: Super League, Sion - Basel» abspielen

Ein aufwühlendes Spiel mit einem glückhaften FCB als Sieger

5:42 min, aus sportpanorama vom 20.3.2016

Nach rund einer Stunde kochten die Emotionen im Tourbillon hoch. Gegenstände flogen aufs Feld, nachdem Schiedsrichter Nikolaj Hänni nach einem Handspiel von Sion-Verteidiger Reto Ziegler auf den Penaltypunkt gezeigt hatte. Weil sich die Fans nicht beruhigen liessen, unterbrach der Referee die Partie für rund 15 Minuten.

Umstrittenes «Nicht-Tor» Assifuahs

Der Unmut der Zuschauer rührte von einer Szene, die sich nur wenige Sekunden vor dem Penaltypfiff abgespielt hatte. Nach einer Flanke von Theofanis Gekas stieg Ebenezer Assifuah zum Kopfball hoch und erzielte den vermeintlichen Führungstreffer für Sion.

Das Nicht-Tor von Sions Assifuah

0:55 min, vom 20.3.2016

Nach Ansicht des Schiedsrichters hatte Basels Luca Zuffi den Ball aber auf der Linie abgewehrt. Die Sion-Spieler, die bereits jubelnd die Hände in die Höhe gereckt hatten, waren gar nicht einverstanden mit der Entscheidung Hännis.

Doch sowohl die protestierenden Spieler als auch die aufgebrachten Fans klammerten dabei aus, dass Flankengeber Gekas knapp im Abseits gestanden hatte.

Sion ohne Fortune im Abschluss

Nach dem viertelstündigen Unterbruch verwertete Matias Delgado den Penalty souverän. Es war eine glückliche Führung der Gäste, die vorab in der 1. Halbzeit nicht in die Gänge kamen.

«  Wo soll ich den Arm hin tun? Er schiesst mir aus einem Meter eine Bombe an. »

Reto Ziegler

Sion verpasste es vor dem Seitenwechsel, die Partie in andere Bahnen zu lenken. Erst scheiterte Ziegler mit einem direkt ausgeführten Freistoss an Basel-Goalie Tomas Vaclik (27. Minute), dann blieb eine gefährliche Hereingabe von Moussa Konaté (39.) ohne Abnehmer. Die erste richtige Torchance verzeichnete der FCB in der 58. Minute, als Renato Steffen seinen Kopfball von Fickentscher abgelenkt sah. Es war der Startschuss zu einer turbulenten letzten halben Stunde.

Die Stimmen zum Spiel:

  • Reto Ziegler: «Wo soll ich den Arm hin tun? Ich bin in einer Bewegung und er schiesst mir aus einem Meter eine Bombe an. Was soll ich machen?»
  • Urs Fischer: «Es war nicht ganz einfach. Für uns war wichtig, dass wir den Fokus auf dem Spiel hatten. Ich denke, wir haben es nach Wiederanpfiff sehr souverän runtergespielt.»

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.3.16, 15:45 Uhr.