Zum Inhalt springen

Super League YB gewinnt Derby nach 0:2-Rückstand

Die Young Boys haben auch das dritte Saisonspiel gewonnen. Die Berner besiegten im Kantonalderby Thun mit 3:2. Noch zur Pause führten die Gäste aus dem Berner Oberland mit 2:0.

Auf einen Sieg haben in der Halbzeitpause nur noch die verwegensten YB-Fans gehofft. Thun führte im Stade de Suisse mit 2:0, Josef Martinez und Marco Schneuwly trafen für die effizienten Berner Oberländer. Die Young Boys spielten in der ersten Halbzeit zwar engagiert und waren überlegen, zu klaren Chancen kamen die Stadtberner aber kaum.

Die beste Möglichkeit vergab Raphael Nuzzolo in der 7. Minute, als er den Ball nach einem Corner aus 4 Metern nicht an Thun-Keeper David Moser vorbei brachte. Mit der Einwechslung des Japaners Yuya Kubo sollte YB-Trainer Uli Forte in der Pause aber das richtige Signal zur Aufholjagd geben.

YB-Youngsters drehen Spiel

20 Minuten Einsatzzeit reichten dem Japaner, um das Spiel auszugleichen. Bei seinem ersten Tor spekulierte Kubo bei einem Abpraller richtig, beim Ausgleich profitierte der 19-Jährige von der exzellenten Vorarbeit des stark aufspielenden und ebenfalls erst 19-jährigen Michael Frey.

In der letzten halben Stunde kamen die Zuschauer in den Genuss eines offenen Schlagabtauschs. Thun hatte durch Martinez (sein vermeintlich zweites Tor wurde wegen Offsides aberkannt) und Luca Zuffi zwei grosse Möglichkeiten auf das dritten Tor. Der Siegestreffer sollte indes YB gelingen. Moreno Costanzo schlenzte den Ball 15 Minuten vor Schluss herrlich ins Eck.

Berner noch immer ohne Verlustpunkt

Nach drei Spielen hat YB als einziges Team 9 Punkte auf dem Konto und führt die Tabelle der Super League vor GC und Basel an. Thun hat auch in seinem fünften Pflichtspiel der Saison (inklusive Europa League) 2 Tore geschossen, muss sich in der Tabelle aber dennoch vorerst mit dem hinteren Mittelfeld begnügen.

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Meier, Winterthur
    Der Japaner weiss halt wo er stehen muss, er hat den Torriecher. ich hoffe das er sich langfristig zu einer starken Sturmspitze entwickelt. Kompliment an YB für die aufhohljagt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bern, Yb
    Also wirklich yb gewinnt spektakulär das derby und nur jemand kommt auf fie idee yb zu gratulieren und die anderen haben wieder einfach nur gemotzt??? Hop yb sit di geilste
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von YB forever, Wankdorf
    YB hat Charakter gezeigt, bravo! Das Spiel noch so zu drehen, offenbart guten Teamgeist. Es gibt jedoch noch viele Baustellen, insbesondere in der Abwehr. Zverotich und Veskovac hatten beide nicht ihren besten Tag. Im Mittelfeld überzeugte Costanzo nicht.Trotz seinem Tor,ist sein Zweikampfverhalten stark verbesserungsfähig. Aber alle haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Respekt! Ich fürchte nur, dass die YB-Führung den Kubo schon wieder verkaufen will, wie alle gefährlichen YB-Stürmer vor ihm.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen