Zum Inhalt springen

Super League YB und die guten Erinnerungen an Aarau

Der FC Aarau war Anfang August das letzte Team, gegen welches YB gewinnen konnte. Am Samstag ist der Aufsteiger zu Gast im Stade de Suisse.

Das Spiel gegen Aarau war das letzte, in welchem YB überzeugen konnte.
Legende: Wer jubelt am Samstag? Das Spiel gegen Aarau war das letzte, in welchem YB überzeugen konnte. Keystone

Welch ein Kontrast: Am 10. August feiern die YB-Anhänger auf dem Aarauer Brügglifeld den fünften Sieg im fünften Saisonspiel. Die Young Boys begeistern, Zarate und Costanzo treffen beim 4:0 mit herrlichen Weitschüssen.

11 Wochen später: YB befindet sich im Krebsgang, ist in der Tabelle auf Platz 5 abgerutscht. Seit 7 Partien wartet das Team von Uli Forte auf einen Sieg.

Seit 18 Jahren kein Aarau-Sieg in Bern

Im Heimspiel gegen den Aufsteiger sollen nun endlich wieder einmal drei Punkte her. Aarau ist ein Lieblingsgegner von YB: Seit 2005 verloren die Berner in 19 Spielen nicht mehr gegen den FCA, der letzte Sieg von Aarau in Bern geht gar auf das Jahr 1995 zurück.

Trotzdem reisen die Aarauer mit breiter Brust in die Hauptstadt. Am vergangenen Wochenende führte der FCA einen anderen kriselnden Klub, den FC Zürich, regelrecht vor und siegte 5:1.

Pflichtaufgabe für Luzern

Klarer verteilt sind die Rollen beim zweiten Samstagsspiel: Das drittplatzierte Luzern reist als Favorit ins Waadtland zu Schlusslicht Lausanne.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von U.Imboden, Bern
    Michael Frey: "... wir mussten lange hart für diesen Sieg arbeiten und jetzt haben wir uns das Feiern erst mal verdient..." Bei dieser Aussage sieht man schön was ein Profi-Fussballer unter harter Arbeit versteht. Den Trainingsplan kann man auf der YB Homepage entnehmen... 10:00 morgens Trainingsbeginn und um 14:30 ein weiteres "hartes" Training. Solche Aussagen sind eine Frechheit gegenüber einem Grossteil der Bevölkerung welche für eine 42 Std Woche keine 10`000.- bekommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen