Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Noch ungeschlagen in EM-Quali Zwei Knacknüsse für die Schweizer U21-Fussballer

Die älteste Nachwuchs-Auswahl des SFV spielt in der EM-Ausscheidung nahe am Optimum. Die nächsten Partien am Freitag und Dienstag (je im Livestream) haben grosse Aussagekraft.

Mauro Lustrinelli schreit aufs Feld.
Legende: Er will seinen Jungs den nächsten Sieg einflüstern U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli. Keystone/Jean-Christophe Bott

Auf seinem angestrebten Weg an die EM-Endrunde 2023 ist das U21-Nationalteam bisher leichtfüssig durch die Qualifikation gekommen. Nach 6 Partien führt das noch immer ungeschlagene Team von Mauro Lustrinelli seine Gruppe 5 mit 16 Punkten an.

Eng wurde es zuletzt beim 1:0-Auswärtssieg über Wales. Seine bislang einzigen Zähler in der laufenden Kampagne hatte die junge SFV-Auswahl gegen die Niederlande im Oktober beim 2:2 in Lausanne (nach 2:0-Führung) abgegeben.

2 bedeutende Gradmesser

Nun warten auf die Lustrinelli-Schützlinge die Rückspiele gegen diese kniffligen Gegner. Der Coach gibt die Marschrichtung vor: «Es gilt, an die positiven Leistungen im 2021 anzuknüpfen und Gruppenerster zu bleiben.»

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie die beiden nächsten EM-Qualispiele der Schweizer U21-Auswahl wie folgt im kommentierten Livestream:

  • Freitag ab 18:50 Uhr: Schweiz - Wales
  • Dienstag ab 18:35 Uhr: Niederlande - Schweiz

Bei der ersten Bewährungsprobe misst sich die Schweiz in Lausanne mit Wales. «Wir wollen die Fans durch unsere Spielweise und Leidenschaft begeistern», so Lustrinelli. 4 Tage später kommt es in Deventer zum Duell mit der «Oranje», die in der Quali ebenfalls noch ohne Niederlage dasteht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen