Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Kroatien kontert Spanien aus

Spanien ist im 3. Vorrundenspiel jäh gestoppt worden. Die Kroaten drehten ein 0:1 in ein 2:1 und verdienten sich mit dem Last-Minute-Sieg Rang 1 in der Gruppe D.

  • Eine Hammer-Affiche: Das auf Rang 2 abgerutschte Spanien trifft im Achtelfinal auf Italien. Es ist dies die Reprise des EM-Finals von 2012.
  • Auf die noch ungeschlagenen Kroaten wartet ein Gruppendritter. Zur Auswahl stehen die Slowakei oder aus dem Pool E bzw. F der Drittklassierte (aktuell Schweden oder Portugal).
  • Die Iberer verschossen vor dem 2. Gegentreffer einen Foulpenalty.

In der 87. Minute gelang Ivan Perisic in Bordeaux der viel umjubelte Lucky Punch für Kroatien. Nach einem Konter erwischte er David De Gea in der nahen Ecke mit einem satten Flachschuss zum 2:1.

Spanien fand in der verbleibenden Zeit auf diesen Nackenschlag keine Antwort mehr. Damit geht für die Iberer eine bemerkenswerte Ungeschlagenheit von langen 4384 Tagen an einer EM-Endrunde zu Ende.

Legende: Video Spanier kombinieren sich herrlich zum 1:0 durch abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 21.06.2016.

Ein logisches Gegentor

Dabei hatte der Titelverteidiger früh im Spiel eine Ansage gemacht: In der 7. Minute resultierte aus dem ersten Angriff die Führung. Einen Pass in die Tiefe legte Cesc Fabregas im Strafraum quer für Alvaro Morata auf, dieser brauchte aus kurzer Distanz nur noch zu seinem 3. Turniertreffer einzuschieben.

Trotz dieses Starts nach Mass kündigte sich der Rückschlag für das Team von Trainer Vicente Del Bosque an. Denn «La Furia Roja» offenbarte ungewohnte defensive Schwächen. Entsprechend waren der 1. Gegentreffer in Frankreich und überhaupt das 1. Gegentor nach 735 EM-Minuten die logische Folge.

Legende: Video Kalinic gleicht für Kroatien akrobatisch aus abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 21.06.2016.

Mehr als ein «Tolggen» im Reinheft

Unmittelbar vor der Pause erzielte Nikola Kalinic nach einer Flanke in den 5-Meter-Raum mit dem Aussenrist sehenswert das 1:1. Es war dies mehr als ein «Tolggen» im Reinheft. Denn Sergio Ramos scheiterte in der 72. Minute nach einem streng gepfiffenen Penalty an Torhüter Danijel Subasic.

Bekanntlich kam es noch schlimmer: In der Schlussphase liess sich Spanien eiskalt zum 1:2 auskontern. Es ist dies ein Ausrutscher zur Unzeit – unmittelbar vor der K.o.-Phase. Dort bekommt der Titelverteidiger nun mit Italien eine deutlich schwierigere Aufgabe aufgebürdet.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.