Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweden - Slowakei
Aus Sport-Clip vom 18.06.2021.
abspielen
Inhalt

Forsberg-Penalty entscheidet Wieder ohne Gegentor: Schweden feiert Mini-Sieg über die Slowakei

  • Schweden schlägt die Slowakei in St. Petersburg 1:0 und hat gute Chancen auf die Achtelfinal-Qualifikation.
  • In einer lange zähen Partie sorgt ein Penalty für die Differenz.
  • Im anderen Duell der Gruppe E stehen sich am Samstag um 21 Uhr Spanien und Polen gegenüber.

Es war wenig überraschend, dass eine Standardsituation Schweden gegen die Slowakei zum Sieg und in die Spur in Richtung Achtelfinals führte. Goalie Martin Dubravka bremste nach 77 Minuten den kurz zuvor eingewechselten Robin Quaison im Strafraum regelwidrig. Emil Forsberg versenkte den fälligen Penalty sicher.

Video
Forsberg verwandelt sicher
Aus Sport-Clip vom 18.06.2021.
abspielen

Was sich schon zuvor abgezeichnet hatte, behielt seine Gültigkeit auch nach dem Tor: Die Slowaken fanden, wie im Startspiel Spanien, keine Lösung gegen die kompakte Defensive der Skandinavier. Bei allen Bemühungen im und am Strafraum scheiterte das Überraschungsteam, das in der 1. Runde Polen bezwungen hatte, bei seiner Schluss-Offensive an den eng gestaffelten Schweden. Der Abwehrverbund hielt erneut stabiler zusammen als jeder Ikea-Schrank.

Erst Langeweile, dann Isak-Zauber

Die Fans in St. Petersburg hatten sich fast eine Stunde gedulden müssen, ehe so etwas wie Torgefahr in der Luft lag. Den beiden Teams schien nach einem abgeänderten Sprichwort bewusst zu werden: «Wer es in den Füssen nicht hat, der hat es im Kopf.» Erst fand Marek Hamsiks Kopfball (aus Abseitsposition) in Robin Olsen seinen Meister (58.), dann durfte sich Dubravka bei Ludwig Augustinssons Kopfball (59.) auszeichnen. Der schon gegen Spanien auffällige Alexander Isak versuchte es ebenfalls mit Köpfchen (67.), setzte aber etwas zu hoch an.

Video
Isak scheitert nach Mega-Solo erst an Dubravka
Aus Sport-Clip vom 18.06.2021.
abspielen

Ebenjener Isak beabsichtigte 3 Minuten später, eine Bewerbung für das «Tor des Turniers» einzureichen. Der San-Sebastian-Söldner dribbelte sich fröhlich durch die komplette slowakische Platzhälfte und zog ab. Dubravka machte mit seiner Parade indes sämtliche Traumtor-Fantasien zunichte. Den schwedischen Träumen vom Achtelfinal hingegen verpasste er etwas später mit seinem Foul an Quaison einen gehörigen Schub.

Video
Die Live-Highlights bei Schweden - Slowakei
Aus Sport-Clip vom 18.06.2021.
abspielen

So geht es weiter

Schweden misst sich am letzten Spieltag der Gruppenphase am Mittwoch um 18 Uhr abermals in St. Petersburg mit Polen (live auf SRF info). Die Slowakei muss gleichzeitig in Sevilla gegen Spanien ran (SRF zwei).

SRF zwei, sportlive, 18.6.21, 15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bernhard Meile  (Augenzwinkerer)
    Wenn man Einsatz und Disziplin zeigt, kommt irgendwann das Quäntchen Glück hinzu, das es zum Sieg braucht. Im Fussball gewinnt bekanntlich nicht immer das (vermeintlich) bessere Team. Verdient ist der Sieg allemal.
  • Kommentar von Philipp Spuhler  (PSp)
    Es gibt auch erfreulicheres als Fussball zu schauen und sich dann zu nerven wie schlecht das Spiel war :-) etwas feines kochen und das Essen geniessen
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Bei gewissen Kommentierenden hier wäre es gut, wenn sie etwas Feines kochen und das Essen geniessen würde, statt Kommentare zu schreiben.
    2. Antwort von Bernhard Meile  (Augenzwinkerer)
      Ich mach beides.
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    3 Punkte für Schweden, die den Award für den hässlichsten Fussball gewinnen. Unattraktiv, aber erfolgreich. Zum zuschauen noch schlimmer, als das was die Schweiz bisher abgeliefert hat.