Zum Inhalt springen

Header

Video
Wieso «Dänemark 2021» so sehr an 1992 erinnert
Aus Sport-Clip vom 07.07.2021.
abspielen
Inhalt

Gute Erinnerungen England? Wembley? Das passt für Dänemark

Die Dänen gehen als Aussenseiter in den EM-Halbfinal gegen England. Die Geschichte beweist: Das muss nichts heissen.

Von einem dänischen Lieblingsgegner zu sprechen, wäre wohl etwas übertrieben. Schliesslich hat England im Head-to-Head gegen die Skandinavier die Nase klar vorne. 21 Partien trugen die beiden Equipen inklusive Freundschaftsspiele schon gegeneinander aus. 12 Mal ging England als Sieger vom Platz, 4 Begegnungen konnte Dänemark für sich entscheiden.

In der jüngeren sportlichen Vergangenheit stechen aber 2 Spiele hervor, die dem Aussenseiter für den EM-Halbfinal Mut machen dürften.

Der Auftakt in die EM 1992 in Schweden startete für Dänemark, das erst 10 Tage vor Turnierbeginn für Jugoslawien aufgeboten worden war, mit dem Duell gegen England. Die Dänen, die als absoluter Aussenseiter galten, trotzten den «Three Lions» ein 0:0 ab.

Was zu diesem Augenblick noch niemand ahnen konnte: Das Unentschieden gegen das Mutterland des Fussballs sollte der Auftakt in das Sommermärchen der Dänen gewesen sein. Denn während das Turnier für England bereits nach der Gruppenphase zu Ende war, spielte sich Dänemark in einen Rausch, der mit dem bislang einzigen EM-Titel für «Danish Dynamite» endete.

Abgesehen von der Achtelfinalpartie an der WM 2002, welche England mit 3:0 für sich entscheiden konnte, trafen die Teams erst im Rahmen der Nations-League-Kampagne 2020/21 wieder in einem Ernstkampf aufeinander. Die erste Begegnung im September in Kopenhagen endete noch mit 0:0.

Rückspiel im Wembley

Rund einen Monat später stand das Rückspiel im Wembley auf dem Programm. Das bislang letzte Aufeinandertreffen dürfte insbesondere Harry Maguire nicht in guter Erinnerung geblieben sein. Nach 31 Minuten und einer gelb-roten Karten war der Arbeitstag des United-Spielers damals beendet.

Video
Archiv: Schmeichel pariert im Wembley mirakulös
Aus Sport-Clip vom 14.10.2020.
abspielen

Mit einem Mann mehr vermochten die Dänen die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Dank eines Penalty-Treffers von Christian Eriksen reisten die Skandinavier mit 3 Punkten im Gepäck aus London ab.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den EM-Halbfinal zwischen England und Dänemark am Mittwoch ab 20:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Am Mittwoch geht es für die Skandinavier also wieder einmal in den Südosten Grossbritanniens. Trotz der negativen Bilanz dürfte man sich in Dänemark wohl sagen: England? Wembley? Das passt.

SRF zwei, sportlive, 03.07.2021, 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen