Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Letztes Aufeinandertreffen Als Wales der Nati die EM 2012 vermasselte

Die Bilanz der Schweiz gegen Wales ist gut, aber das letzte Aufeinandertreffen vor bald 10 Jahren war sehr schmerzhaft.

Reto Ziegler sieht in der 55. Minute Rot.
Legende: Der Anfang vom Ende Reto Ziegler sieht in der 55. Minute Rot. Freshfocus

In den bisher 7 Länderspielen gegen Wales feierte die Schweiz 5 Siege (siehe Box). An das letzte Duell haben die Fans der Nati jedoch keine guten Erinnerungen. Am 7. Oktober 2011 verlor das Team von Coach Ottmar Hitzfeld in Swansea 0:2.

Die Schweiz klassiert sich hinter Montenegro

Es war die zweitletzte Partie im Rahmen der Qualifikation zur EM 2012. Die Nati hätte mit einem Sieg Montenegro noch den 2. Platz streitig machen können. Doch daraus wurde nichts.

Video
Archiv: Die Schweiz verliert in Wales das kapitale EM-Quali-Spiel
Aus sportaktuell vom 07.10.2011.
abspielen

Der Sieg im abschliessenden Gruppenspiel gegen Montenegro war Makulatur. England qualifizierte sich für die Endrunde, Montenegro scheiterte in der Barrage.

Die bisherigen Duelle zwischen der Schweiz und Wales

EM-Quali, 7.10.2011
Wales-Schweiz 2:0
EM-Quali, 12.10.2010Schweiz-Wales 4:1
EM-Quali, 09.10.1999Wales-Schweiz 0:2
EM-Quali, 31.03.1999Schweiz-Wales 2:0
EM-Quali, 24.4.1996
Schweiz-Wales 2:0
Testspiel, 16.5.1951Wales-Schweiz 3:2
Testspiel, 26.5.1949Schweiz-Wales 4:0

Ramsey und Bale treffen

Vom aktuellen Schweizer Kader standen im wegweisenden Spiel gegen Wales Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka, Ricardo Rodriguez und Admir Mehmedi auf dem Rasen. Bei den Walisern kamen ebenfalls 4 aktuelle Nationalspieler auf den Platz. Aaron Ramsey traf zur Fürhung, der damals 22-jährige Gareth Bale machte den Sack zu. Zuvor hatte Reto Ziegler (55.) die rote Karte gesehen.

Die EM 2012 ist das einzige grosse Turnier, welches die Schweiz seit 2002 verpasst hat.

SRF zwei, sportflash, 08.06.2021, 23:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Häberlin  (Svensk)
    Die rote Karte gegen Ziegler kann ich bis heute nicht begreifen. Es war ja keine Absicht dahinter, es war einfach gefährliches Spiel, Gelb hätte hier vollkommen ausgereicht. Und was noch ärgerlicher war: Die Schweiz hätte auch mit dieser Niederlage noch Gruppenzweiter werden können, wenn Montenegro sein Spiel gegen England (das eine Viertelstunde später begann) verloren hätte. Beim Abpfiff der Schweizer Partie stand es noch 2:1 für England, und kurz vor Schluss kassierte England noch das 2:2.