Zum Inhalt springen

Header

Video
Wälti: «Die Euphorie ist grenzenlos»
Aus Sport-Clip vom 10.07.2021.
abspielen
Inhalt

Nati-Spielerin in England Wälti: «Die Engländer sind sehr optimistisch»

Lia Wälti befindet sich im Epizentrum des EURO-Finals. Das Endspiel wird sie am Sonntag aber im eigenen Garten schauen.

Die Sehnsucht nach dem ersten Europameistertitel ist in England gross, die Euphorie grenzenlos. Mittendrin, aber doch nicht dabei ist Lia Wälti. Die 90-fache Schweizer Nationalspielerin, die seit 3 Jahren bei Arsenal unter Vertrag steht, hält sich zwar in London auf, verbringt den Finaltag aber im eigenen Garten. Die 28-Jährige befindet sich nach ihrer Rückkehr aus der Schweiz in häuslicher Quarantäne.

Die Begeisterung im Mutterland des Fussballs ist für sie dennoch hör- und spürbar: «An Matchtagen hört man jeweils die ganze Nachbarschaft, zudem kenne ich fast niemanden hier, der nicht komplett der Euphorie verfallen ist.» Diese sei mittlerweile fast grenzenlos. Sollte England den Final gegen Italien verlieren, wäre bei der Bevölkerung die Konsternation gross.

Vom Druck tragen lassen

Der Druck, der auf den Schultern der englischen Spieler lastet, ist entsprechend gross. Wie man mit dieser Last umgeht sei ganz individuell: «Es gibt Profis, die sich vom Druck tragen lassen, andere versuchen, ihn so gut wie möglich auszublenden.»

Dies sei aber vor allem im Vorfeld einer grossen Partie ein Thema. «Während dem Spiel beachtet man die Fans nicht gross und vertraut auf die eigenen Stärken», so die Leaderin der Schweizer Nationalmannschaft, die das Team auch als Captain anführt.

Video
Wälti über Strategien mit dem Druck umzugehen
Aus Sport-Clip vom 10.07.2021.
abspielen

Trotz ihrem England-Bezug sieht sich Wälti als neutrale Zuschauerin. Beeinflusst von ihren britischen Mitspielerinnen drücken aber etwas Sympathien für England durch. Entsprechend fällt ihr Finaltipp aus: «Die Engländer werden gewinnen, weil sie defensiv stabil stehen und die Fans im Rücken haben.»

Gross an möglichen Festivitäten teilnehmen könnte Wälti aber ohnehin nicht. Am Montag steigt sie mit Arsenal in die Vorbereitung für die neue Saison.

SRF zwei, sportlive, 07.07.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    Ich bin für Italien, schon wegen meiner lieben Cousine Christina, die schon seit Jahrzehnten mit ihrem Bruno in Alassio lebt. FORZA AZZURRI !!!