Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News zur EURO 2020 Belgien reist ohne De Bruyne zum EM-Auftakt

Kevin De Bruyne verletzte sich im Champions-League-Final.
Legende: Noch nicht fit Kevin De Bruyne verletzte sich im Champions-League-Final. Keystone

Belgien: De Bruyne verpasst Russland-Spiel

Der WM-Dritte Belgien ist gemäss übereinstimmenden Medienberichten ohne Schlüsselspieler Kevin de Bruyne nach St. Petersburg gereist, wo der Mitfavorit am Samstag auf Gastgeber Russland trifft. Der 29-jährige Mittelfeldspieler von Manchester City hatte am 29. Mai im Final der Champions League gegen Chelsea einen Nasenbeinbruch sowie einen Bruch des Augenhöhlenbodens erlitten und musste operiert werden. De Bruyne hofft, im zweiten Spiel am kommenden Donnerstag gegen Dänemark einsatzfähig zu sein.

Video
Archiv: ManCity unterliegt Chelsea im CL-Final
Aus Sport-Clip vom 30.05.2021.
abspielen

Spanien: Ganzes Team vor EM-Auftakt geimpft

Die spanische Nationalmannschaft ist drei Tage vor ihrem EM-Auftakt am Montag gegen Schweden geimpft worden. Das gab der spanische Verband RFEF am Freitag bekannt. Zuvor waren Sergio Busquets und Diego Llorente positiv auf das Coronavirus getestet und von der Mannschaft isoliert worden. Bei Llorente handelt es sich allerdings womöglich um einen falsch-positiven Test, zwei weitere Analysen waren negativ ausgefallen. Insgesamt seien neben dem Team und dem Betreuerstab auch alle weiteren Mitarbeiter des dreimaligen Europameisters geimpft worden.

Russland: Andrej Mostowoi positiv getestet

Auch die russische Nationalmannschaft beklagt unmittelbar vor ihrem Start in die EM einen Corona-Fall. Mittelfeldspieler Andrej Mostowoi (23) von Zenit St. Petersburg sei positiv getestet worden, teilten die Russen mit. Mostowoi wird das Turnier somit verpassen, er wurde umgehend aus dem Kader gestrichen. Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow nominierte Abwehrspieler Roman Jewgenijew (22) von Dinamo Moskau nach. Ob der Corona-Fall von Mostowoi für Russland weitere Auswirkungen hat, ist noch nicht bekannt.

Andrej Mostowoi im Trikot der russischen Nationalmannschaft
Legende: Turnier-Aus wegen positivem Corona-Test Andrej Mostowoi. imago images

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen