Zum Inhalt springen

Header

Video
Ausblick auf Montag: Entscheidung in den Gruppen B und C
Aus Sport-Clip vom 20.06.2021.
abspielen
Inhalt

Programm in der Übersicht Das läuft am Montag an der EURO

Österreich will die Achtelfinal-Premiere, die Dänen hoffen auf den «Eriksen-Schub». Insgesamt stehen 4 Partien auf dem Programm. Zu Gast im Studio: Lutz Pfannenstiel und Kay Voser.

Steht am späten Montagabend bereits der Achtelfinal-Einzug der Schweiz fest? Wenn in den Gruppen B und C jeweils nur zwei Teams 4 Punkte oder mehr auf dem Konto haben, darf die Petkovic-Elf jubeln. Das Szenario ist gar nicht so unwahrscheinlich: In der Gruppe B müsste entweder Belgien gegen Finnland gewinnen oder Dänemark gegen Russland, in der Gruppe C darf das Spiel Ukraine-Österreich nicht unentschieden enden.

18:00 Uhr: Showdown um Platz 2

3. Spieltag Gruppe C

Ukraine - Österreich
Arena Nationala Bukarest
Kapazität: 55'600
Auslastung: 23%
zugelassene Zuschauer: 13'000
SRF zwei

Die Ausgangslage ist klar: Der Sieger des Direktduells zwischen Österreich und der Ukraine schnappt sich hinter den bereits qualifizierten Niederländern das zweite Achtelfinal-Ticket. Wobei den Ukrainern dank der besseren Tordifferenz bereits ein Remis genügen würde. Ob ein solches auch den Österreichern als einer der besten Gruppendritten zum Weiterkommen reichen würde – sie stünden dann wie die Ukrainer bei 4 Punkten –, ist Stand jetzt noch unklar.

Auf dem Weg zum möglichen erstmaligen Einzug in eine K.o.-Phase an einer Endrunde will Österreich nicht taktieren. «Wir wollen auf Sieg gehen. Alles andere liegt uns nicht», kündigte der Leipziger Konrad Laimer an.

18:00 Uhr: Kritiker endgültig verstummen lassen

3. Spieltag Gruppe C

Nordmazedonien - Niederlande
Johan-Cruyff-Arena Amsterdam
Kapazität: 54'990
Auslastung: 29%
zugelassene Zuschauer: 16'000
SRF info

Die Niederländer stehen bereits vor dem abschliessenden Spiel gegen den noch punktlosen und damit ausgeschiedenen EM-Neuling Nordmazedonien als Sieger der Gruppe C fest. Kritik gab es in den heimischen Medien trotzdem. Vor allem Angreifer Memphis Depay müsse sich steigern, ist der Tenor in den niederländischen Zeitungen.

Bondscoach Frank de Boer macht sich allerdings keine Sorgen um seinen Stürmer. «Lasst uns einfach davon ausgehen, dass Memphis sich weiter steigern wird. Dass er in den kommenden Spielen, wenn es echt um etwas geht, der entscheidende Mann sein wird.»

21:00 Uhr: Dänen hoffen auf Eriksen-Schwung

3. Spieltag Gruppe B

Russland - Dänemark
Parken Kopenhagen
Kapazität: 38'190
Auslastung: 66 %
zugelassene Zuschauer: 25'000
SRF zwei

Dass Christian Eriksen das Krankenhaus verlassen und seine Mitspieler im Mannschaftshotel besucht hat, soll den Dänen einen weiteren Schub geben. Derzeit stehen sie noch bei 0 Punkten, könnten aber sogar noch Gruppenzweiter werden. Dazu brauchen sie einen Sieg mit 2 Toren Abstand und eine Niederlage Finnlands gegen Belgien im Parallelspiel. Helfen sollen auch 25'000 Fans in Kopenhagen.

Der 1:0-Heimsieg über die Finnen hat Russland etwas Ruhe verschafft, doch die Lage ist weiter kompliziert. Verliert Russland mit mehr als 1 Tor Unterschied, ist das Aus perfekt.

21:00 Uhr: De Bruyne ist da, Pukki fehlt noch

3. Spieltag Gruppe B

Finnland - Belgien
Krestowski-Stadion St. Petersburg
Kapazität: 69'501
Auslastung: 44%
zugelassene Zuschauer: 30'500
SRF info

Als einziges Team der Gruppe sind die Belgier bereits sicher für die Achtelfinals qualifiziert. 1 Punkt zum Abschluss gegen Finnland garantiert auch den Gruppensieg. Beim 2:1 gegen Dänemark hatte zuletzt die Rückkehr von Kevin de Bruyne für Euphorie gesorgt: Der Hoffnungsträger hat das Spiel nach seiner Einwechslung im Alleingang entschieden (1 Tor, 1 Assist).

Finnland auf der anderen Seite ist ebenfalls auf 3 Punkte aus: Ein Sieg würde den EM-Neuling definitiv in die K.o.-Phase bringen. Noch immer hoffen die Finnen auf den «Turnier-Durchbruch» ihres offensiven Aushängeschilds Teemu Pukki. Der Routinier von Norwich war in den ersten beiden Spielen komplett untergetaucht.

SRF zwei, sportlive, 20.06.2021, 17:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Baumann  (Bäumchen)
    Ich glaub ich bin im Himmel! Der Heiland und sein Bruder sind im Studio am kommentieren!Was soll da noch schief gehen für die Schweiz!
  • Kommentar von Luis Seitz  (Luigi02)
    Finnland würde im Falle eines Sieges und Nichtsieges von Russland sogar Gruppenerster werden. Ich halte das zwar nicht für wahrscheinlich, aber der Gedanke daran ist doch sehr amüsant.
    1. Antwort von Jonathan Fay  (JonathanFay)
      Dementsprechend sind die Wettquoten für Finnland "Finnland gewinnt die Gruppe" sehr hoch (Sport-Tipp), schon vor der EM.