Zum Inhalt springen

Header

Video
Die SRF-Experten und -Kommentatoren über die Nati an der EURO
Aus Sport-Clip vom 03.07.2021.
abspielen
Inhalt

SRF-Experten ziehen Bilanz «Mit der offensiven Art kommt die Schweiz auch in Zukunft weit»

Kathrin Lehmann, Benjamin Huggel und Sascha Ruefer bilanzieren den Auftritt der Schweizer Nati an der EURO.

Die beiden SRF-Experten Kathrin Lehmann und Benjamin Huggel sowie Kommentator Sascha Ruefer haben die Nati an der EURO hautnah begleitet. Alle 3 nahmen zu folgenden Fragen Stellung:

  • Wie fällt deine Turnierbilanz aus Schweizer Sicht aus?
  • Endlich wurde das grosse Ziel Viertelfinal erreicht. Warum hat es gerade jetzt geklappt?
  • Was hat dir gut gefallen an der Nati?
  • Was könnte noch besser werden?
  • Welche Entwicklung muss stattfinden, dass man in Zukunft noch des Öfteren soweit kommen kann? Ist das überhaupt möglich?
  • Welche Szene ist dir im Zusammenhang mit der Nati an diesem Turnier in besonderer Erinnerung geblieben?

Die Antworten finden Sie oben im Video.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Ach HerrcFlüehmann, es werden andere Spieler kommen und sich einfügen wie übrigens in allen Teams in Europa viele mit mehr oder weniger Talent aber auf Knopfdruck wird das halt nicht funktionieren und es werden auch wieder die zig Hundert Nationaltrainer ihre Forderungen und Ansichten mitteilen meisst auch unrealistische!
    In diesem Sinne Hopp Schwiiiz!
  • Kommentar von Frédéric-Marc Fluehmann  (Frédéric-Marc Fluehmann)
    Wenn wir nicht wieder Jahrzehnte warten wollen auf so einen Moment, müssen die Weichen gestellt werden und es darf auch an Kritik nicht fehlen. Vargas übernimmt zwar Verantwortung, er darf sich jedoch selbst nicht überschätzen. Sein Penalty spricht Bände. Embolo? Es war nicht seine EM. Genau so wie es nicht die EM anderer war! Fehlt Xhaka, ist Leere angesagt. Keiner hat seine Klasse! Jetzt wartet der Nati Arbeit. Und einige Spieler werden sich steigern müssen, da besteht kein Zweifel!
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Flühmann, ich darf die Nati inzwischen bald 60 Jahre verfolgen. Mir ging es nie um "so einen Moment", auf den ich gewartet habe. Ich geniesse lieber jedes einzelne Spiel, ob die Nati Erfolg hat oder nicht. Dazu gehören halt jeweils die verschiedenen Emotionen. Immer nur in die Zukunft schielen oder in die Vergangenheit, das heisst auf statistische Werte, ist für mich nicht das Wichtigste. Das Spiel selber und das Mitfiebern mit der Nati macht mir Freude.
  • Kommentar von Felix Kübler  (Chübelwage)
    In Kürze eine gute, ausgewogene und recht genaue Einordnung der gezeigten Leistungen.