Zum Inhalt springen
Inhalt

Uefa setzt auf VAR Champions League und EURO 2020 mit Videobeweis

Der Videobeweis kommt ab der kommenden Spielzeit auch in der Champions League und bei der EM-Endrunde 2020 zum Einsatz.

VAR im Stadion
Legende: Künftig ein noch vertrauteres Bild Der VAR wird auch in künftigen Uefa-Wettbewerben über das Geschehen auf dem Fussballplatz wachen. Imago

Die Uefa setzt voll auf den Videobeweis: Wie die Europäische Fussball-Union am Donnerstag bekanntgab, wird der sogenannte Video Assistant Referee (VAR) auch in der Champions-League-Saison 2019/20 sowie bei der EURO 2020 eingesetzt werden.

Zudem werde die Technik beim europäischen Supercup 2019, in der Europa League ab der Saison 2020/21 sowie beim Finalturnier der neugeschaffenen Nations League für Nationalmannschaften 2019 eingesetzt.

Uefa-Präsident zuversichtlich

«Wir sind zuversichtlich, dass wir genug Zeit haben, ein stabiles System zu etablieren und die Offiziellen so zu schulen, dass ein effizienter und erfolgreicher Einsatz in der Champions League gewährleistet ist», sagte Uefa-Präsident Aleksander Ceferin.

Der Video-Schiedsrichter war zuletzt im Sommer in Russland erstmals an einer WM-Endrunde zum Einsatz gekommen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.